Fahreraufstellung von Maserati MSG Racing

Maserati_MSG_Racing_driver_lineup_hero
READ MORE

Während sich Maserati auf die Rückkehr in den internationalen Motorsport vorbereitet, freut sich Maserati MSG Racing, Maximilian Günther für die Saison 9 der ABB FIA-Formel-E-Weltmeisterschaft im Team zu begrüßen. Er startet an der Seite von Edoardo Mortara.

Durch die Verbindung von Leidenschaft, Erfahrung, Jugend und dem Durst nach Top-Ergebnissen verkörpern Edo und Max eine starke Schlagkraft für die Gen3-Ära, die einen neuen Maßstab in Bezug auf die Leistung von Elektrofahrzeugen darstellt. Maserati ist die erste italienische Automobilmarke, die an der Formel-E-Meisterschaft teilnimmt. Das Debüt ist perfekt auf den Beginn der Gen3-Ära abgestimmt. In Saison 9 werden Edo und Max mit den schnellsten, leichtesten und leistungsstärksten Formel-E-Rennwagen aller Zeiten antreten, die mit einer Reihe von Innovationen bei Design, Produktion und Technologie aufwarten.

Als jüngster Rennsieger der Formel E hat Maximilian Günther in den vergangenen vier Saisons kontinuierliche Steigerung und großes Potenzial gezeigt. Der Deutsche kam in Saison 5 nach einer Reihe herausragender Leistungen in der Formel 2 in die Formel E und feierte bereits bei seinem 13. E-Grand-Prix einen ersten Sieg. Mit insgesamt drei Siegen und einem Alter von nur 25 Jahren repräsentiert Max die Zukunft der Formel E und gilt als eines der vielversprechendsten Talente. Zusammen mit seinem Teamkollegen Edo wird er eine der wettbewerbsfähigsten Fahrerpaarungen der Saison 9 bilden.

Seit er 2017 in die Formel E kam, hat sich Edoardo Mortara als einer der Top-Fahrer der Serie internationalen Respekt und hohes Ansehen erworben – auch indem er sich ständig weiter steigerte. In Saison 7 wurde der Italoschweizer Vizeweltmeister der Formel E und beendete Saison 8 nach vier Rennsiegen auf dem dritten Platz. Mit insgesamt sechs Siegen und 13 Podiumsplatzierungen wird Edo seinen aktuellen Erfolg mit Maserati MSG Racing in Saison 9 weiter ausbauen. Es ist bereits seine sechste Saison für das in Monaco ansässige Team.

 

Maximilian Günther, Pilot, Maserati MSG Racing

„Ich bin sehr stolz darauf, von der neunten Saison an neben Edo zur Maserati MSG Racing Familie zu gehören. Ich habe große Bewunderung für das Team und seine Leistungen in den letzten Saisons. Es war schwer zu schlagen und verdient seinen aktuellen Status und die Vizeweltmeisterschaft voll und ganz. Teil der Rückkehr von Maserati in den Rennsport zu sein, ist eine große Ehre für mich und ich freue mich darauf, gemeinsam etwas Großartiges aufzubauen. Ich habe Edo zum ersten Mal 2016 getroffen. Wir haben ähnliche Werte, wenn es um den Rennsport geht, denn wir sind beide sehr detail- und erfolgsorientiert. Auf und neben der Strecke hatten wir immer eine gute Beziehung, basierend auf gegenseitigem Respekt. Ich glaube, dass wir ein beeindruckendes Team bilden werden, und ich weiß, dass wir hart zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass wir gemeinsam mit dem Team die maximale Leistung herausholen. Ich kann es kaum erwarten, die aufregende Reise zu beginnen.“

 

Edoardo Mortara, Pilot, Maserati MSG Racing

„Seit ich in Saison 4 dazugekommen bin, ist das Team für mich zu einem Zuhause geworden. Ich freue mich sehr, meine Reise mit einer solchen Gruppe hart arbeitender und talentierter Personen in Saison 9 und darüber hinaus fortzusetzen. Die letzten fünf Saisons waren einige der besten meiner Karriere. Nachdem ich sechs Siege, 13 Podiumsplatzierungen und einen Vizeweltmeistertitel errungen habe, freue ich mich darauf, in der Gen3 auf unserem aktuellen Erfolg aufzubauen. Maserati bei der Rückkehr in den internationalen Motorsport zu repräsentieren, wird eine große Ehre sein. Ich freue mich auch auf die Zusammenarbeit mit Max, der sich bereits als Formel-E-Fahrer bewährt hat. Es ist eine großartige Zeit, dem Team als amtierenden Vizeweltmeister beizutreten. Ich denke, Max und ich werden ein starkes Team bilden, wenn wir die Meisterschaft gemeinsam angehen.“

 

Giovanni Tommaso Sgro, Chef von Maserati Corse

„Maserati kehrt wieder in den Rennsport zurück, uns so freuen wir uns, Max und Edo in der neunten Saison in der Maserati Familie willkommen zu heißen. Es wird eine aufregende und elektrisierende neue Ära der Formel E. Wir sind stolz darauf, wieder auf dem richtigen Weg zu sein - dort zu sein, wo wir hingehören. Angetrieben von Leidenschaft und von Natur aus innovativ. Im Wettkampf um Performance bringen wir Maserati voran, wenn wir uns auf den Straßen der mitunter berühmtesten Städte der Welt dem Vergleich stellen. Die Formel E ist mehr als nur eine Rennserie. Für uns ist sie eine wettbewerbsfähige Plattform, die neue Technologien zur Beschleunigung der Entwicklung von hocheffizienten elektrifizierten Antriebssträngen und intelligenter Software für unsere Straßensportwagen hervorbringt. Und als erste italienische Marke freuen wir uns darauf, unsere vollelektrische Folgore Strategie in Bewegung zu setzen.“

 

James Rossiter, Teamchef, Maserati MSG Racing

„Saison 9 markiert eine aufregende neue Ära für die Formel E, und ich freue mich, unsere bestehende Beziehung zu Edo auszubauen und Max im Team willkommen zu heißen. Edo ist seit 2017 ein wichtiger Eckpfeiler unseres Rennstalls und seit seiner sechsten Saison zweifellos einer der besten Fahrer in der Startaufstellung. Wir freuen uns sehr, ihn als Partner von Max zu sehen, der ein außergewöhnliches, noch junges Talent mit unglaublichem Potenzial ist. Mit dieser Paarung haben wir eine sehr starke Fahrerbesetzung für Gen3 und wollen entsprechend ganz vorne mitkämpfen können. Uns stehen spannende Zeiten bevor.“

Weitere Informationen zur Marke und zu den Modellen finden Sie auf www.media.maserati.com und www.maserati.de im Internet.

 

Maserati_MSG_Racing_driver_lineup_square2
Maserati_MSG_Racing_driver_lineup_45
Maserati_MSG_Racing_driver_lineup_square1
Maserati_MSG_Racing_driver_lineup_square1
READ MORE

Ghibli GT Verbrauch (WLTP): kombiniert 9,4-8,1 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 213-183 g/km*

Ghibli Modena Verbrauch (WLTP): kombiniert 11,5-11,1 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 261-252 g/km*

Ghibli Trofeo Verbrauch (WLTP): kombiniert 12,6-12,3 l/100km*// CO₂-Emissionen: kombiniert 285-279 g/km*

Grecale GT Verbrauch (WLTP): kombiniert 9,2-8,7 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 208-198 g/km*

Grecale Modena Verbrauch (WLTP): kombiniert 9,3-8,8 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 210-199 g/km*

Grecale Trofeo Verbrauch (WLTP): kombiniert 11,2 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 254 g/km*

Levante GT Verbrauch (WLTP): kombiniert 10,7-9,7 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 243-220 g/km*

Levante Modena Verbrauch (WLTP): kombiniert 13,7-12,1 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 310-273 g/km*

Levante Trofeo Verbrauch (WLTP): kombiniert 16,0-14,0 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 362-317 g/km*

Quattroporte Modena Verbrauch (WLTP): kombiniert 11,6-11,1 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 263-253 g/km*

Quattroporte Trofeo Verbrauch (WLTP): kombiniert 12,5-12,3 l/100km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 282-277 g/km*

MC20 Verbrauch (WLTP): kombiniert 11,5 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 261 g/km*

MC20 Cielo Verbrauch (WLTP): kombiniert 11,7 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 265 g/km* 

GT Modena & Trofeo Verbrauch (WLTP): kombiniert 10,2 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 230 g/km*

---

*  Für seit 01.01.2021 neu typgeprüfte Fahrzeuge existieren die offiziellen Angaben nur noch nach WLTP.  Offizielle Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO₂-Emissionen wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und entsprechen der VO (EU) 715/2007 in der jeweils geltenden Fassung. Kraftstoffverbrauch und Reichweite sind abhängig von der Fahrzeugkonfiguration. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO₂-Ausstoß abstellen, sowie ggf. für die Zwecke von fahrzeugspezifischen Förderungen werden WLTP-Werte verwendet.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH (www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.