Maserati Crafting Italian Experiences in Mailand - ​ Fahrzeugindividualisierung im Rahmen der Milan Design Week

Maserati Levante auf der Milan Design Week, Ansicht von vorne

Nach der Weltpremiere auf dem Genfer Automobilsalon präsentiert Maserati im Rahmen der Milan Design Week die Route für die weitere Individualisierung seiner Modelle: die „Maserati Crafting Italian Experiences“. Die Tour durch Mailand zeigt den Gästen der Design Week, wie Maserati die Möglichkeiten der Fahrzeugindividualisierung auf ein neues Niveau hebt. Dazu ging der Sportwagenhersteller eine Kooperation mit mehreren italienischen Manufakturen ein, die allesamt anerkannte Spezialisten ihres Fachs sind und die ihr Können im Rahmen der „Maserati Crafting Italian Experiences“ eindrucksvoll unter Beweis stellen. ​

Sie beginnt im eleganten Mailänder Viertel Brera. Hier können die Besucher den Levante ONE OF ONE bestaunen, der von Allegra Antinori in Auftrag gegeben wurde. Unterstützt wurde sie dabei von einem Team des Maserati Centro Stile. Das Unikat in dem unverwechselbaren Grünton, der von den Hügeln der Toskana inspiriert ist, besitzt eine Lederausstattung von Pieno Fiore, die mit Anilin und Ölen gefärbt wurde - ohne Oberflächenveredelungen, sondern mit klassischen 3D-Stickereien mit Button-Tufting-Effekt. ​

Die zweite Station der „Maserati Crafting Italian Experiences“ befindet sich im Stadtteil San Babila im Showroom von De Castelli. Das Unternehmen ist führend im Bereich Metallverarbeitung und auf die Herstellung von Wohnaccessoires mit kundenspezifischen Oberflächen spezialisiert. In seinem Showroom zeigt De Castelli, wie Interieur-Komponenten von Maserati künftig von der Kooperation profitieren können. ​

Die Reise der „Maserati Crafting Italian Experiences“ wird in einer anderen eleganten Gegend Mailands fortgesetzt: im Atelier von Giorgetti an der Porta Venezia. Das international renommierte italienische Holzverarbeitungsunternehmen ist für seine Möbel und einzigartigen Designobjekte bekannt. Im Atelier verdeutlicht eine spezielle Armaturentafel des Quattroporte die Möglichkeiten von Giorgetti.​

Die nächste Station ist in der exklusivsten Gegend Mailands, dem „Quadrilatero della Moda“. Hier ist der Concept Store von Alcantara. Das innovative Material, das auf Wunsch in den jeweiligen Modellen von Maserati verbaut wird, bietet eine einzigartige Kombination aus sensorischen, ästhetischen und funktionalen Eigenschaften. Alcantara ist vielseitig und wird für viele verschiedene Anwendungen ausgewählt - von der Mode bis zur Innenarchitektur.

Abschließend endet die „Maserati Crafting Italian Experiences“ in der Via Montenapoleone und der Boutique von Ermenegildo Zegna, dem langjährigen Kooperationspartner von Maserati. Ganz neu ist dabei die Fahrzeuginnenausstattung in PELLETESSUTA™, einem speziell geflochtenen Nappaleder aus der Forschung von Zegna. Zu sehen ist aber auch die Maserati Capsule Collection Frühjahr-Sommer 2019. Sie entstammt ebenfalls der Kooperation mit Zegna und umfasst Lederwaren, Reisetaschen und elegante Accessoires.​

 ​

Die „Maserati Crafting Italian Experiences“ verdeutlicht den eingeschlagenen Weg des Unternehmens, die Kompetenz bei maßgeschneiderten Automobilen noch weiter auszubauen. Schon heute bietet Maserati seinen Kunden beispielsweise mit der Seidenausstattung von Ermenegildo Zegna oder dem geflochtenen Nappaleder PELLETESSUTA™ Ausstattungsmöglichkeiten, die sonst in der Automobilbranche nicht erhältlich sind.​

Probefahrt

Finden Sie einen Maserati Vertragspartner in Ihrer Nähe und erleben Sie die Faszination Maserati.
Probefahrt

Ghibli Modena Verbrauch (WLTP): kombiniert 11,6-10,9 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 249-242 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Ghibli Modena S Q4 Verbrauch (WLTP): kombiniert 11,5-11,1 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 261-251 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Ghibli GT Hybrid Verbrauch (WLTP): kombiniert 9,4-8,2 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 213-186 g/km* // Effizienzklasse: E // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Ghibli Trofeo Verbrauch (WLTP): kombiniert 12,6-12,3 l/100km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 285-279 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Levante Modena Verbrauch (WLTP): kombiniert 13,5-12,6 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 304-284 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Levante Modena S Verbrauch (WLTP): kombiniert 12,8-12,1 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 288-272 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Levante GT Hybrid Verbrauch (WLTP): kombiniert 10,7-9,7 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 243-220 g/km* // Effizienzklasse: F // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Levante Trofeo Verbrauch (WLTP): kombiniert 14,6-14,0 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 330-317 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Quattroporte GT Verbrauch (WLTP): kombiniert 12,1-11,0 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 254-243 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Quattroporte Modena Q4 Verbrauch (WLTP): kombiniert 11,6-11,2 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 263-253 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Quattroporte Trofeo Verbrauch (WLTP): kombiniert 12,5-12,2 l/100km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 282-276 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

MC20 Verbrauch (WLTP): kombiniert 11,5 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 261 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

---

* Die angegebenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2 Emissionswerte wurden nach WLTP Prüfverfahrens ermittelt. Die Angaben dienen Vergleichszwecken und beziehen sich nicht auf ein individuelles Fahrzeug, sie sind nicht Gegenstand eines Angebots. Der Kraftstoffverbrauch und die CO2 Emissionen hängen auch vom persönlichen Fahrstil, der Witterung, der Straßenbeschaffenheit sowie von individuellen Fahrzeugparamatern wie Bereifung, Beladung, Sonderausstattung, Klimaanlage uä ab. Hersteller und Verkäufer können für die angegebenen Werte keine Gewähr leisten. Die Normverbrauchsabgabe (NoVA) berechnet sich nach den Kraftstoffverbrauchs- und CO2 Emissionswerten auf Grundlage der individuellen Konfiguration des Fahrzeugs und kann daher nur für die Basisversion vorab berechnet werden. Ab Oktober 2020 werden die CO2 Emissionswerte auch in die  Berechnung der motorbezogenen Versicherungssteuer miteinbezogen.