Mehr Erfahren
VIEW ALL
MILD HYBRID
Grecale
Ghibli
Levante
Quattroporte
Maserati MC20
Maserati MC20 Cielo
Fuoriserie
Special Series
Geschichte
Werte
Stories of Audacity
Store
Experiences
Partners
Legacy
Fuoriserie
Maserati Tridente App
Maserati Connect
Maserati Heritage
Finanzdienstleistungen
Certified pre-owned
Service and Assistance
Customization
Maserati Club
Maserati Driving Experience
Factory Tour
Ermenegildo Zegna
Sonus Faber
Überblick Service und Assistenz
Wartung
Extra10 Warranty Program
Pick-up & Delivery and Courtesy Car
Kundenbetreuung
Roadside Assistance
Guides und Dokumentation
Vereinbare einen Termin
Originalzubehör
Komplettradsätze
Original Teile

Surround View Kamera - Fahrerassistenzsysteme

surround_detail01 surround_mobile
Die Surround View Kamera erhöht das Sicherheitsniveau beim Einparken, wodurch jedes Manövrieren einfacher, reibungsloser und vor allem stressfreier wird.

Eine 360-Grad Kamera im Auto: Wie funktioniert das?

Eine 360-Grad Kamera im Auto: Wie funktioniert das?

Die Surround View Kamera unterstützt Sie bei Parkmanövern, indem sie alle Informationen der vier Kameras, die sich um Ihr Fahrzeug befinden, kombiniert, um Ihnen eine 360-Grad-Ansicht des Bereichs um Ihr Auto zu ermöglichen: eine unvergleichliche Sichtbarkeit Ihrer Umgebung.
Die Kameras sind in vier Positionen angeordnet: eine im Frontgrill, zwei unter den Seitenspiegeln und eine hintere Kamera an der Heckklappe zwischen den Kennzeichenleuchten.
Surround View Camera - 360-degree Maserati view with 4 cameras
In allen Situationen, in denen es schwierig ist, die Entfernung zwischen Ihnen und bereits geparkten Autos zu erkennen und zu beurteilen, bietet das System auch dynamische Gitterlinien, um Ihre momentane Fahrspur anzuzeigen. Alle von den Parksensoren gesammelten Informationen helfen Ihnen auch dabei, Sie auf ansonsten verborgene Hindernisse aufmerksam zu machen.
Wenn der Schalthebel auf R (Rückwärts) gestellt wird, werden die Draufsicht und die Rückansicht der unmittelbaren Umgebung des Fahrzeugs automatisch auf dem Bildschirm angezeigt. Wenn der Schalthebel in die Stellung P (Parken), N (Neutral) oder D (Fahren) geschaltet wird, können Sie dieses Sicherheitssystem aktivieren und deaktivieren, indem Sie die Taste „Surround Camera“ im Abschnitt „Controls“ des Bildschirms drücken. Sobald der Bildschirm „Surround Camera“ anzeigt, können Sie die anzuzeigenden Bilder aus vier möglichen Optionen auswählen:
1. Rückansicht und Draufsicht
2. Hintere Querwegansicht
3. Vordere Querwegansicht
4. Vorderansicht und Draufsicht

Mit Option 1 und 4 können Sie gleichzeitig zwei verschiedene Ansichten erhalten. Sie wählen einfach die bequemste Ansicht aus, die der Situation und dem Manöver, das Sie ausführen möchten, entspricht.
Surround View Camera and parking sensors - Maserati parking

DAS SOLLTEN SIE WISSEN

DAS SOLLTEN SIE WISSEN

  • Sie müssen immer vorsichtig sein und Ihre unmittelbare Umgebung sorgfältig prüfen, bevor Sie Manöver einleiten, um andere Fahrzeuge, Hindernisse, Fußgänger oder Tiere zu erkennen.
  • Wenn Sie mit dem Manöver begonnen haben, müssen Sie weiterhin auf Ihre Umgebung achten.
  • Sie müssen Ihr Fahrzeug beim Parken immer langsam fahren, um rechtzeitig anhalten zu können, wenn ein Hindernis erkannt wird.
  • Das Surround View Kamerasystem ist so konzipiert, dass es tagsüber oder bei guten Lichtverhältnissen ordnungsgemäß funktioniert. Sie dürfen sich bei schlechten Lichtverhältnissen niemals nur auf das System verlassen.
  • Die Entfernungs- und Flugbahnlinien dürfen immer nur als Referenz interpretiert werden und nur, wenn sich das Fahrzeug auf ebenem Boden befindet.
Maserati Surround View Camera - how it works

Ghibli GT Verbrauch (WLTP): kombiniert 9,4-8,1 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 213-183 g/km*

Ghibli Modena Verbrauch (WLTP): kombiniert 11,5-11,1 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 261-252 g/km*

Ghibli Trofeo Verbrauch (WLTP): kombiniert 12,6-12,3 l/100km*// CO₂-Emissionen: kombiniert 285-279 g/km*

Grecale GT Verbrauch (WLTP): kombiniert 9,2-8,7 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 208-198 g/km*

Grecale Modena Verbrauch (WLTP): kombiniert 9,3-8,8 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 210-199 g/km*

Grecale Trofeo Verbrauch (WLTP): kombiniert 11,2 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 254 g/km*

Levante GT Verbrauch (WLTP): kombiniert 10,7-9,7 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 243-220 g/km*

Levante Modena Verbrauch (WLTP): kombiniert 13,7-12,1 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 310-273 g/km*

Levante Trofeo Verbrauch (WLTP): kombiniert 16,0-14,0 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 362-317 g/km*

Quattroporte Modena Verbrauch (WLTP): kombiniert 11,6-11,1 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 263-253 g/km*

Quattroporte Trofeo Verbrauch (WLTP): kombiniert 12,5-12,3 l/100km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 282-277 g/km*

MC20 Verbrauch (WLTP): kombiniert 11,5 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 261 g/km*

MC20 Cielo Verbrauch (WLTP): kombiniert 11,7 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 265 g/km* 

GT Modena & Trofeo Verbrauch (WLTP): kombiniert 10,2 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 230 g/km*

---

*  Für seit 01.01.2021 neu typgeprüfte Fahrzeuge existieren die offiziellen Angaben nur noch nach WLTP.  Offizielle Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO₂-Emissionen wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und entsprechen der VO (EU) 715/2007 in der jeweils geltenden Fassung. Kraftstoffverbrauch und Reichweite sind abhängig von der Fahrzeugkonfiguration. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO₂-Ausstoß abstellen, sowie ggf. für die Zwecke von fahrzeugspezifischen Förderungen werden WLTP-Werte verwendet.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH (www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.