Diese Website verwendet Drittanbieter-Profil-Cookies, um Dienstleistungen gemäß Ihren beim Besuch der Website deutlich gewordenen Präferenzen bereitzustellen. Indem Sie auf der Website verbleiben, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu. Wenn Sie einer solchen Verarbeitung widersprechen wollen, lesen Sie dazu bitte die Anleitung in unserer Cookie-Richtlinie.
Cookies zulassen

Maserati Multi 70 in das erste Rennen des Jahres gestartet

Giovanni Soldini - Maserati Multi 70
Soldini und seine Crew nehmen das RORC Caribbean 600 in Angriff

Nach einem erfolgreichen Jahr 2018 ist die Maserati Multi 70 und ihr italienischer Profiskipper Giovanni Soldini in die Rennsaison 2019 gestartet: Seit gestern Abend ist der Trimaran bei der elften Auflage des RORC Caribbean 600 unterwegs. Die 600 Meilen lange Regatta wird vom Royal Ocean Racing Club organisiert und führt um elf Inseln der Kleinen Antillen in der östlichen Karibik. Insgesamt sind 78 Boote und mehr als 700 Segler am Start. Ihre Zielankunft wird für Freitag erwartet.

Die Regatta begann in Fort Charlotte auf Antigua und führt zunächst Richtung Norden – vorbei an Barbuda, Nevis, Saba und St. Barth. Nach dem Umrunden von St. Martin geht es in südlicher Richtung nach Guadeloupe. Von dort aus segeln die Teilnehmer nochmals nordwärts, bevor sie sich bei Barbuda auf den Rückweg nach Antigua machen. Der Streckenverlauf bietet viele verschiedene Strömungen und Winde, was dem Rennen seinen besonderen Charakter verleiht.

Den Rekord in der Mehr-Rumpf-Klasse hält die US-amerikanische MOD 70 Phaedo3, die 2016 eine Zeit von 1 Tag, 7 Stunden, 59 Minuten und 4 Sekunden benötigte. Die Maserati Multi 70nahm 2017 an dem Rennen teil und belegte damals hinter der Phaedo3 Platz zwei.

Nach zwei Siegen in Folge im Spätjahr 2018 ist das Team um Giovanni Soldini hoch motiviert. „Die Wetterbedingungen sind hervorragend, und es weht ein starker Wind. Das gibt uns die Möglichkeit, den Geschwindigkeitsrekord zu brechen“, erklärte Soldini vor dem Start. Neben ihm sind Vittorio Bissaro, Guido Broggi, Nico Malingri und Matteo Soldini (jeweils Italien), Carlos Hernandez Robayna und Oliver Herrera Perez (beide Spanien) sowie Claude Thélier (Frankreich) mit an Bord.

Wegen der beim RORC Transatlantic Race zugezogenen Schäden verbrachte die Maserati Multi 70 zwei Monate in einer Werft auf Guadeloupe. Neben regulären Wartungsarbeiten wurden auch die Rümpfe neu lackiert und Antifouling-Farbe aufgetragen. Großes Augenmerk wurde auf die Inspektion der mechanischen Komponenten, des Decks und der elektrischen Systeme gelegt. Überdies nahm das Team einige Änderungen am T-förmigen Rudersystem vor, um es noch robuster zu machen.

Maserati Multi 70

Probefahrt

Probefahrt vereinbaren.
Finden Sie einen Maserati Vertragspartner in Ihrer Nähe und erleben Sie die Faszination Maserati.

Granturismo Sport Verbrauch: kombiniert 14,3 l/100 km; innerorts 21,9 l/100 km; außerorts 9,8 l/100 km // CO2-Emissionen: kombiniert 331 g/km // Abgasnorm EURO 6*

Granturismo MC Verbrauch: kombiniert 14,3 l/100 km; innerorts 21,9 l/100 km; außerorts 9,8 l/100 km // CO2-Emissionen: kombiniert 331 g/km // Abgasnorm EURO 6*

Grancabrio Sport Verbrauch: kombiniert 14,5 l/100 km; innerorts 22,5 l/100 km; außerorts 9,8 l/100 km // CO2-Emissionen: kombiniert 337 g/km // Abgasnorm EURO 6*

Grancabrio MC Verbrauch: kombiniert 14,5 l/100 km; innerorts 22,5 l/100 km; außerorts 9,8 l/100 km // CO2-Emissionen: kombiniert 337 g/km // Abgasnorm EURO 6*

--

*Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (§ 2 Nr. 5, 6, 6 a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung) ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere aktuelle Informationen zu den einzelnen Fahrzeugen erhalten Sie bei Ihrem Maserati Vertragshändler. Ermittlung des Verbrauchs auf Grundlage der Serienausstattung. Sonderausstattungen können Verbrauch und Fahrleistungen beeinflussen.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2 Emissionen können dem „Leitfaden über Kraftstoffverbrauch, die CO2 Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.