Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.
Wenn Sie mehr über die verwendeten Cookies erfahren wollen und wie Sie diese deaktivieren können, besuchen Sie unsere Seite Cookie-Richtlinien.

Shamal

Benannt nach einem mesopotamischen Wind, war der neue Shamal das extremste Derivat aus der Biturbo Modellfamilie. Es basierte, genau wie der Karif, auf dem kürzeren Biturbo Spyder, bot aber auch zwei kleine Rücksitze an. Die Karosserie des Shamal war komplett neu – mit Ausnahme der Türen. Das muskulöse und aggressive Design des Shamal war das Werk von Marcello Gandini, was an der typischen Form der hinteren Radhäuser leicht zu erkennen war. Die grösste Innovation des Shamal war jedoch unter der Motorhaube zu finden: Der V6 war durch einen völlig neuen Twin-Turbo-V8-Motor mit vier Nockenwellen und 32 Ventilen ersetzt worden. Er war mit einem neuen 6-Gang-Getriebe von Getrag gekoppelt. Das Design des Shamal inspirierte den späteren Ghibli. Dies ist eines der extremsten Serienautomobile aller Zeiten und war nur für erfahrene Fahrer gedacht.

DatenblattShamal
ModellbezeichnungTipo AM339
Karosserietyp2 Türen, 4-sitziges Coupé im 3-Box-Design
DesignMarcello Gandini
Productionszeitraum1990 - 1996
Maserati ÄraDe Tomaso
Gebaute Exemplare369
ChassisMonocoque-Stahl-Konstruktion
Leergewicht1.417 kg
Motor90° V8, 32 Ventile, 2 obenliegenden Nockenwellen, Twin-Turbo
Hubraum3.217 ccm
Leistung326 PS @ 6.000 U/min
Höchstgeschwindigkeit270 km/h
Stay in Touch
Registrieren Sie sich hier für die neuesten Informationen von Maserati
Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen.
DEINE PERSÖNLICHEN DETAILS
*
*
*
*
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein
* Pflichtfeld
Finden Sie Ihre lokale Webseite