Mehr Erfahren
VIEW ALL
HYBRID
Grecale
Ghibli
Levante
Quattroporte
Maserati MC20
Maserati MC20 Cielo
GranTurismo
Fuoriserie
Special Series
Geschichte
Werte
Stories of Audacity
Store
Experiences
Partners
Legacy
Fuoriserie
Maserati Tridente App
Maserati Connect
Maserati Heritage
Finanzdienstleistungen
Certified pre-owned
Service and Assistance
Customization
Maserati Club
Maserati Driving Experience
Factory Tour
Ermenegildo Zegna
Shell
Sonus Faber
Tidal
Überblick Service und Assistenz
Wartung
Garantieverlaengerung
Extra10 Warranty Program
Pick-up & Delivery and Courtesy Car
Kundenbetreuung
Roadside Assistance
Guides und Dokumentation
Vereinbare einen Termin
Originalzubehör
Komplettradsätze
Original Teile

Der Maserati Multi70 Trimaran beim Transpac Race

Giovanni_Soldini_02
READ MORE

Modena, 6. Juli 2017 - Mit dem italienischen Offshore-Profi Giovanni Soldini als Skipper ging die erfahrene und mit allen Wassern gewaschene Crew aus italienischen und spanischen Seglern gestern an den Start dieser transatlantischen Regatta. Ihr Gefährt für die 2’225 Meilen zwischen Los Angeles und Honolulu ist der Maserati Multi70 Trimaran.

Neben Soldini sind mit an Bord: die Spanier Carlos Hernandez und Oliver Herrera, die Italiener Guido Broggi, Vittorio Bissaro und Francesco Malingri sowie der Industrielle John Elkann, der in die Crew der Maserati Multi70 zurückkehrt.

„Man braucht eine starke Mannschaft, um mit einem Boot wie unserem in einer harten Regatta wie der Transpac bestehen zu können,“ erklärte Soldini. „Ich bin jedoch absolut sicher, dass wir die richtigen Leute an Bord haben, und wie immer, werden wir unser Bestes geben“. 

Giovanni_Soldini_04

In seinen 25 Jahren als Profisegler hat Giovanni Soldini schon zahlreiche Siege bei den weltweit wichtigsten Offshore-Regatten eingefahren, darunter die Around Alone, die Transat Jacques Vabre, die OSTAR sowie mehrere Teilnahmen an der Quebec-Saint Malo.

Schon auf der Einrumpf-Yacht Maserati VOR70 konnte er bei Regatten einige Geschwindigkeitsrekorde aufstellen, so etwa für die Strecke von Cádiz nach San Salvador (2012), bei der Gold Route von New York nach San Francisco sowie bei der Tea Clipper Route von San Francisco nach Shanghai.

Guido Broggi arbeitet schon seit 1998 mit Soldini, sowohl an Land bei der Vorbereitung als auch an Bord, wo er bei fast allen Regatten Soldinis, die mit voller Crew gesegelt wurden, dabei war. Er ist der Fachmann für das High-Tech-Rigg der Maserati Multi70 und als Boat Captain dafür zuständig, dass die Technik an Bord reibungslos funktioniert.

Nach seiner erfolgreichen ersten Teilnahme beim RORC 600 Race, kehrt der Multihull-Virtuose Vittorio Bissaro für die Transpac-Regatta in die Mannschaft der Maserati Multi70 zurück. Neben den zahlreichen Titeln, die Bissaro bei italienischen und europäischen Wettbewerben für Mehrrumpfboote bereits holen konnte, kam er auch bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio auf einen beachtlichen fünften Platz in der Nacra 17 Katamaranklasse. Abgesehen von seinen seglerischen Fähigkeiten besitzt er auch einen Abschluss als Luft- und Raumfahrt-Ingenieur und weiss somit ganz genau, wie der letzte Rest an Geschwindigkeit aus den Tragflächen und dem Segelflügel der Maserati Multi70 herausgekitzelt werden kann.

Die Spanier Oliver Herrera und Carlos Hernandez sind gut gebuchte Profisegler bei internationalen Wettbewerben. Regelmässig stehen sie auf dem Treppchen bei den wichtigsten Regatten im Mittelmeer. Herrera war schon als Bowman auf dem Vorschiff des MonohullsMaserati VOR70 im Regattaeinsatz und übernimmt dieselbe Aufgabe auf dem Trimaran Maserati Multi70.

Auch Hernandez gehörte schon zur Soldini-Crew auf der Maserati VOR70 und segelte mit der spanischen MAPFRE-Mannschaft bereits im Volvo Ocean Race 2014-15 mit.

Neben seinen seglerischen Pflichten an Bord ist Francesco Malingri der altgediente Pressesprecher des Teams. Zwei Weltumsegelungen gehen auf sein Konto. Die erste im zarten Alter von 13 Jahren mit seiner Familie. Darüber hinaus hat Malingri an fast allen wichtigen, internationalen Hochsee-Regatten teilgenommen.

John Elkann ist Konzernvorstand von Fiat Chrysler Automobiles, zu dem auch Maserati gehört, und selbst ein begeisterter Yacht-Segler. Seit 2009 gehörte er immer wieder zur Crew von Soldini und war auch an Bord der Maserati VOR70 beim Rekordversuch 2012 über die Strecke Miami-New York, beim Transpac Race 2013 sowie beim RORC Caribbean 600 Race im Jahr 2015.

 

Die Kampagne wird von Maserati als Hauptsponsor, der dem Boot seinen Namen verleiht, sowie UnipolSai Assicurazioni als weiterem Sponsor unterstützt. Die offiziellen Ausstatter der Kampagne sind Ermenegildo Zegna für Kleidung und Boero Bartolomeo S.p.A. für Rumpfbeschichtung und Lackierung.

READ MORE

Probefahrt

Probefahrt vereinbaren.
Finden Sie einen Maserati Vertragspartner in Ihrer Nähe und erleben Sie die Faszination Maserati.
Bleiben Sie in Kontakt

Grecale GT Hybrid: Verbrauch (l/100 km): kombiniert 9,2 – 8,7; CO₂-Emissionen (g/km)*: kombiniert 208 – 198; Effizienzklasse E

Grecale Modena: Verbrauch (l/100 km): kombiniert 9,3 – 8,8; CO₂-Emissionen (g/km)*: kombiniert 210 – 199; Effizienzklasse E

Grecale Trofeo: Verbrauch (l/100 km): kombiniert 11,2; CO₂-Emissionen (g/km)*: kombiniert 254; Effizienzklasse F

Ghibli GT Hybrid: Verbrauch (l/100 km): kombiniert 9,4 – 8,1; CO₂-Emissionen (g/km)*: kombiniert 213 – 183; Effizienzklasse G 

Ghibli Modena: Verbrauch (l/100 km): kombiniert 11,5 – 11,1; CO₂-Emissionen (g/km)*: kombiniert 261 – 252; Effizienzklasse G

Ghibli Trofeo: Verbrauch (l/100 km): kombiniert 12,6 – 12,3; CO₂-Emissionen (g/km)*: kombiniert 285 – 279; Effizienzklasse G

Levante GT Hybrid: Verbrauch (l/100 km): kombiniert 10,7 – 9,7; CO₂-Emissionen (g/km)*: kombiniert 243 – 220; Effizienzklasse G

Levante Modena: Verbrauch (l/100 km): kombiniert 13,7 – 12,1; CO₂-Emissionen (g/km)*: kombiniert 310 – 273; Effizienzklasse G

Levante Trofeo: Verbrauch (l/100 km): kombiniert 16,0 – 14,0; CO₂-Emissionen (g/km)*: kombiniert 362 – 317; Effizienzklasse G

Quattroporte Modena: Verbrauch (l/100 km): kombiniert 11,6 – 11,1; CO₂-Emissionen (g/km)*: kombiniert 263 – 253; Effizienzklasse G

Quattroporte Trofeo: Verbrauch (l/100 km): kombiniert 12,5 – 12,3; CO₂-Emissionen (g/km)*: kombiniert 282 – 277; Effizienzklasse G

MC20: Verbrauch (l/100 km): kombiniert 11,5; CO₂-Emissionen (g/km)*: kombiniert 261; Effizienzklasse G

MC20 Cielo: Verbrauch (l/100 km): kombiniert 11,7; CO₂-Emissionen (g/km)*: kombiniert 265,2; Effizienzklasse G

 

* CO₂ ist das für die Erderwärmung hauptverantwortliche Treibhausgas. Die mittlere CO₂-Emission aller (markenübergreifend) angebotenen Fahrzeugtypen in der Schweiz beträgt 149 g/km. Der CO₂- Zielwert beträgt 118 g/km (WLTP).

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren WLTP ermittelt. Das weltweit harmonisierte Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP) ist ein realistischeres Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO₂-Emissionen. Die Werte variieren in Abhängigkeit der gewählten Sonderausstattungen.

In der Praxis können diese je nach Fahrstil, Witterungs- und Verkehrsbedingungen, Zuladung, Topographie und Jahreszeit teilweise deutlich abweichen. Die Angaben für ein spezifisches Fahrzeug können von den zulassungsrelevanten Daten nach CH-Typengenehmigung abweichen.

Abweichungen von den hier beschriebenen Modellvarianten und Ausstattungen möglich. Änderungen von Konstruktionen und Ausstattungen sowie Irrtümer vorbehalten. Bitte informieren Sie sich darüber bei Ihrem Maserati Partner.