Der Maserati Supersportwagen MC20 debütiert auf der Auto China 2020

Peking/Modena, 28. September 2020 – Der neue Supersportwagen von Maserati, der MC20, feierte sein China-Debüt auf der Auto China 2020 in Peking. Er soll dank seiner technischen Innovationen, Einzigartigkeit und Kühnheit den Weg für die Zukunft des Hauses Maserati bahnen. Auf dem Maserati-Stand wurden auch der neue Ghibli Hybrid Fenice Limited Edition, die PELLETESSUTA™ Sonderausführungen sowie mehrere Fahrzeuge des Modelljahres 2020 ausgestellt.

Der MC20 debütiert in China

Die erstaunlich elegante und zugleich dynamische Konstruktion des MC20 fesselte das Publikum der Auto China 2020. Der MC20 wird zu 100% in Modena hergestellt und im historischen Werk in der Viale Ciro Menotti gebaut. Er vereint das wertvolle Erbe des italienischen Sportwagendesigns mit dem unbändigen Willen, die Zukunft im Zeichen der Innovation zu bestimmen.

Der MC20 wird vom neuen Nettuno-Motor angetrieben, der von der Formel 1 abgeleitete Technologien aufweist, die heute erstmals in der Antriebseinheit eines Strassenwagens zur Verfügung stehen. Der mit der MTC-Technologie (Maserati Twin Combustion) ausgestattete Motor ist ein 630 PS starker V6 mit einem Drehmoment von 730 Nm. Er beschleunigt in 2,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von über 325 km/h. Dank eines erstklassigen Gewichts-/Leistungsverhältnisses von nur 2,33 kg/PS bewegt sich der MC20 mühelos und mit extrem hohen Geschwindigkeiten auf der Strasse.

Im Laufe seiner über 106-jährigen Geschichte hat Maserati eine raffinierte Philosophie im Automobilbau entwickelt, die Sportlichkeit und Luxus perfekt miteinander vereint. Der neue MC20 macht in dieser Hinsicht keine Ausnahme. Das essentielle ebenso wie elegante aerodynamische Design verleiht dem MC20 ein schnittiges Erscheinungsbild. Ergänzt wird die Karosserie durch zwei ergonomische Schmetterlingstüren, die nicht nur beeindruckend schön, sondern auch hoch funktional sind.

Der MC20 bedeutet für den Dreizack die Rückkehr zum Rennsport. Er ist daher mit modernsten Features ausgestattet, die maximalen Fahrspass garantieren. Dazu gehören ein Monocoque aus Karbonfaser und eine Doppelquerlenker-Aufhängung mit aktiven Dämpfern, die dem Fahrzeug beste Fahrleistungen und Komfort bei gleichzeitig maximaler Agilität ermöglichen.

Ein weiteres Beispiel für den Einsatz modernster Technik ist der rahmenlose digitale Rückspiegel, der dem Fahrer eine wesentlich bessere Sicht bietet.

Darüber hinaus ist der Wagen sowohl mit dem neuesten MIA-System (Maserati Intelligent Assistant) als auch mit dem neuen Maserati Connect Programm ausgestattet. Über das zentrale 10,25-Zoll-Touchscreen-Display können Fahrer und Beifahrer ständig aktualisierte und vernetzte Infotainment- und Navigationsdienste nutzen.

Eigens für den MC20 hat Maserati sechs neue Farben entwickelt: Bianco Audace, Giallo Genio, Rosso Vincente, Blu Infinito, Nero Enigma und Grigio Mistero. Jede von ihnen wurde exklusiv konzipiert, entwickelt und realisiert, um den einzigartigen sportlichen Charakter des MC20 zu unterstreichen.

Die neue Ära von Maserati

Mit dem neuen MC20 hat sich der 106-jährige italienische Automobilhersteller auf eine Reise in die Zukunft begeben und gleichzeitig auf seine Wurzeln besonnen. Als Nachfolger des MC12 stellt der neue Supersportwagen für Maserati ein Comeback zu seinen Ursprüngen, zur Welt des Rennsports, dar. Mit dem MC20 hat Maserati offiziell den Beginn einer neuen Ära eingeläutet: Die Marke mit dem Dreizack wird die Zukunft mit unvergleichlicher Kühnheit gestalten.

Neben dem MC20 steht mit dem Grecale bald auch der neue SUV von Maserati vor der Tür. Benannt nach einem legendären Wind, soll der zukünftige Maserati SUV eine Schlüsselrolle in der Entwicklung der Marke spielen.

Stolz kündigte Maserati auch seine neue Elektrifizierungsstrategie «Folgore» (Blitzschlag) an, die eine neue Leidenschaft für innovative Energietechnologien entfachen soll. Sie wurde auf der Auto China 2020 präsentiert, zusammen mit dem Ghibli Hybrid, dem ersten Hybridmodells in der Geschichte von Maserati. Das im Juli erstmals vorgestellte Modell kündigte mit seinem spektakulären Design die Ära der Elektrifizierung bei Maserati an. Die Markteinführung war ein grosser Erfolg, und die Auftragsbücher für den Ghibli Hybrid Fenice Limited Edition waren schnell gefüllt.

Der Quattroporte und der Levante in der Sonderausführung PELLETESSUTA™ Limited Edition wurden ebenfalls auf der Auto China ausgestellt und überzeugten mit Ästhetik und Raffinesse. Seit jeher steht die Wagenpersonalisierung im Mittelpunkt des Maserati Kundenservices. Mit dem neuen FUORISERIE Programm von Maserati wird es in Zukunft möglich sein, jeden Wagen nach den individuellen Wünschen der Kunden zu gestalten.

Die Zukunft ist da, und die Zukunft ist jetzt! Die Marke mit dem Dreizack wird weiterhin aussergewöhnliche Produkte und Erfahrungen anbieten und dabei an ihren Grundwerten festhalten: Innovation, Einzigartigkeit und Leidenschaft.

 

Händlersuche

Hier PLZ oder Ort eingeben, um Ihren nächsten Händler zu finden.

Ghibli: Normverbrauch (l/100 km) kombiniert: 8,3 – 12,6; Benzinäquivalent ( l/100 km): 9,5; CO₂-Emissionen (g/km) kombiniert*: 213 – 285; Effizienzklassen: G – G; CO₂-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder Strombereitstellung (g/km): 41 – 65

Levante: Normverbrauch (l/100 km) kombiniert: 10,1 – 16,0; Benzinäquivalent ( l/100 km): 11,5; CO₂-Emissionen (g/km) kombiniert*: 264 – 363; Effizienzklassen: G – G; CO₂-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder Strombereitstellung (g/km): 49 – 82

Quattroporte: Normverbrauch (l/100 km) kombiniert: 12,5 – 12,6; CO₂-Emissionen (g/km) kombiniert*: 282 – 285; Effizienzklassen: G – G; CO₂-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder Strombereitstellung (g/km): 64 – 65

MC20: Normverbrauch (l/100 km) kombiniert: 11,6; CO₂-Emissionen (g/km) kombiniert*: 262; Effizienzklasse: G; CO₂-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder Strombereitstellung (g/km): 60

--
Provisorische Werte, Homologation noch nicht abgeschlossen.
* CO₂ ist das für die Erderwärmung hauptverantwortliche Treibhausgas. Die mittlere CO₂-Emission aller (markenübergreifend) angebotenen Fahrzeugtypen in der Schweiz beträgt 174 g/km. Der CO₂- Zielwert beträgt 115 g/km.