Maserati Multi 70 gewinnt das RORC Caribbean 600

Soldini stellt mit dem Trimaran neuen Geschwindigkeitsrekord auf

Einmal mehr wurde die Maserati Multi 70 ihrer Favoritenrolle gerecht: Der italienische Trimaran gewann gestern unter der Führung von Giovanni Soldini die elfte Auflage des RORC Caribbean 600. Bis zum Schluss lieferte sich der Profi-Skipper ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem US-amerikanischen Trimaran Argo, der letztlich sieben Minuten nach der Maserati Multi 70 das Ziel in Antigua erreichte. Mit einer Gesamtzeit von 1 Tag, 6 Stunden, 49 Minuten und 0 Sekunden stellten Soldini und seine Crew zugleich auch einen neuen Geschwindigkeitsrekord für das Rennen durch die östliche Karibik auf.

„Es war ein wirklich tolles Rennen. Der Wind war stark, und wir mussten deshalb mehrere Manöver durchführen. Als wir uns um die nördlichsten Inseln schlängelten, konnten wir die Argo überholen und dabei einen entscheidenden Vorteil gegenüber unserem direkten Konkurrenten erzielen“, erklärte Soldini nach dem Rennen: „Ich muss der Crew ein Kompliment für die präzise ausgeführten Manöver machen.“ Zwischenzeitlich segelte die Maserati Multi 70 mit einer Geschwindigkeit von 37 Knoten.

Am Dienstagmorgen (Ortszeit) erreichte die italienische Rennyacht die kritischste Etappe des Rennens, weil die hohen Berge von Guadeloupe den Wind negativ beeinträchtigten. Soldini beschloss daher, einige Kilometer vom Ufer entfernt zu segeln. „Als wir Guadeloupe erreichten, hatten wir ein Problem mit dem Hauptsegel, wodurch wir viel Zeit verloren. Wir konnten über mehrere Stunden hinweg nur das Vorsegel nutzen, so dass unser Vorsprung schmolz, bis wir das Problem lösen konnten“, erläuterte Soldini und ergänzte: „Nach zwei Jahren harter Arbeit ist das Boot nun in optimaler Verfassung. Wir haben gelernt, wie man es richtig gut segelt.“ Neben Soldini waren beim RORC Caribbean 600 Vittorio Bissaro, Guido Broggi, Nico Malingri und Matteo Soldini (jeweils Italien), Carlos Hernandez Robayna und Oliver Herrera Perez (beide Spanien) sowie Claude Thélier (Frankreich) mit an Bord.

Nach dem jüngsten Erfolg in der Karibik bereiten sich Soldini und seine Mannschaft auf die nächste Herausforderung vor: Am 17. März 2019 startet die Maserati Multi 70 beim Rennen von Newport nach Cabo San Lucas.

Probefahrt

Finden Sie einen Maserati Vertragspartner in Ihrer Nähe und erleben Sie die Faszination Maserati.
PLANEN SIE EINE PROBEFAHRT

Ghibli Modena Verbrauch: kombiniert 10,5-11,3 l/100 km*; innerorts 18,0-18,4 l/100 km*; außerorts 8,8-9,7 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 238-256 g/km* // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Ghibli Modena S Q4 Verbrauch: kombiniert 10,9-11,9 l/100 km*; innerorts 18,0-18,6 l/100 km*; außerorts 9,5-10,5 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 247-269 g/km* // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Ghibli GT Hybrid Verbrauch: kombiniert 8,2-9,4 l/100 km*; innerorts 13,1-13,6 l/100 km*; außerorts 7,4-8,9 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 185-213 g/km* // Abgasnorm Euro 6d-FINAL // Effizienzklasse: C - B

Ghibli Trofeo Verbrauch: kombiniert 12,3-12,6 l/100km*; innerorts 20,1-20,4 l/100km*; außerorts 10,3-10,7 l/100km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 279-285 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Levante Modena Verbrauch: kombiniert 12,5-13,4 l/100 km*; innerorts 19,0-20,5 l/100 km*; außerorts 11,5-12,3 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 283-303 g/km* // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Levante Modena S Verbrauch: kombiniert 12,0-12,9 l/100 km*; innerorts 19,2-19,6 l/100 km*; außerorts 10,8-11,8 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 271-292 g/km* // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Levante GT Hybrid Verbrauch: kombiniert 9,8-10,7 l/100 km*// innerorts 13,4-14,7 l/100km*// außerorts 9,7-10,7 l/100km*// CO₂-Emissionen: kombiniert 223-243 g/km*// Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Levante Trofeo Verbrauch: kombiniert 13,8-14,7 l/100 km*; innerorts 21,6-22,3 l/km*; außerorts 12,3-13,3 l/km*// CO₂-Emissionen: kombiniert 311-332 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Quattroporte Modena Q4 Verbrauch: kombiniert 10,9-11,9 l/100 km*; innerorts 18,0-18,6 l/100 km*; außerorts 9,5-10,5 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 247-269 g/km* // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Quattroporte Trofeo Verbrauch: kombiniert 12,2-12,5 l/100km*; innerorts 20,1-20,5 l/100km*; außerorts 10,1-10,3 l/100km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 276-282 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

MC20 Verbrauch: kombiniert 11,6 l/100 km*; innerorts 20,5 l/100 km*; außerorts 9,2 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 261 g/km* // Abgasnorm Euro 6d-FINAL*

 

* CO₂ ist das für die Erderwärmung hauptverantwortliche Treibhausgas. Die mittlere CO₂-Emission aller (markenübergreifend) angebotenen Fahrzeugtypen in der Schweiz beträgt 169 g/km. Der CO₂- Zielwert beträgt 118 g/km (WLTP).

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren WLTP ermittelt. Das weltweit harmonisierte Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP) ist ein realistischeres Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen. Die Werte variieren in Abhängigkeit der gewählten Sonderausstattungen.

In der Praxis können diese je nach Fahrstil, Witterungs- und Verkehrsbedingungen, Zuladung, Topographie und Jahreszeit teilweise deutlich abweichen.

Die Angaben für ein spezifisches Fahrzeug können von den zulassungsrelevanten Daten nach CH-Typengenehmigung abweichen.

Damit Energieverbräuche unterschiedlicher Antriebsformen (Benzin, Diesel, Gas, Strom, usw.) vergleichbar sind, werden sie zusätzlich als sogenannte Benzinäquivalente (Masseinheit für Energie) ausgewiesen.

Abweichungen von den hier beschriebenen Modellvarianten und Ausstattungen möglich. Änderungen von Konstruktionen und Ausstattungen sowie Irrtümer vorbehalten. Bitte informieren Sie sich darüber bei Ihrem Maserati Partner.