A6GCS/53 Berlinetta Pinin Farina

Ein ganz besonderes Auto wurde auf dem Turiner Automobilsalon 1954 vorgestellt. Es handelte sich um einen 2000 Sport mit einem eleganten, geschlossenen Berlinetta-Aufbau von Pinin Farina. Der 2000 Sport (Projektname A6GCS) war ein sehr erfolgreicher offener, 2-sitziger Rennwagen, der von den Piloten der Zeit wegen seiner hervorragenden Fahreigenschaften sehr geschätzt wurde. Da die berühmte Mille Miglia 1952 unter sintflutartigen Regenfällen stattfand, forderten einige Motorsportkunden von Maserati im folgenden Jahr Berlinetta-Version des 2000 Sport. Maserati konnte Pinin Farina nicht direkt damit beauftragen, ihr Chassis mit Karosserien zu bestücken, da das in Turin ansässige Unternehmen gerade einen Vertrag mit Enzo Ferrari abgeschlossen hatte. Der in Rom ansässige Maserati Händler Giuglielmo "Mimmo" Dei kaufte sechs nackte A6 GCS/53-Fahrgestelle und beauftragte Pinin Farina mit einer eleganten Berlinetta-Karosserie. Schliesslich wurden vier der sechs Fahrgestelle mit von Pinin Farina entworfenen Karosserien ausgestattet, von denen ein Exemplar 1954 auf der Turiner Motorshow zu sehen war. Die elegante Berlinetta war das richtige Rezept für eine der schönsten Kreationen der Automobilgeschichte und das letzte Pinin Farina Design für Maserati für die folgenden 50 Jahren. Alle vier von ihnen existieren heute noch, einer davon ist in der Sammlung von Umberto Panini ausgestellt.

Datenblatt Tipo A6GCS/53
Modellbezeichnung Tipo A6GCS/53
Karosserietyp Berlinetta
Design Pinin Farina
Productionszeitraum 1953 - 1954
Maserati Ära Familie Orsi
Gebaute Exemplare 4
Chassis Stahlrohrrahmen mit Längs- und Querstreben, Aluminium-Karosserie
Leergewicht 740 kg
Motor 6 Zylinder in Reihe mit 2 obenliegenden Nockenwellen
Hubraum 1.985,5 ccm
Leistung 170 PS @ 7.500 U/min
Höchstgeschwindigkeit 235 km/h
BLEIBEN SIE IN KONTAKT
Registrieren Sie sich hier für die neuesten Informationen von Maserati
Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen.
DEINE PERSÖNLICHEN DETAILS
*
*
*
*
ZUSTIMMUNG DATENSCHUTZINFORMATIONEN

In Kenntnis der Datenschutzerklärung von Maserati, die ich gelesen und verstanden habe, erkläre ich

*
*
*
*
*
*
*

*
* Pflichtfeld

Ghibli: Normverbrauch (l/100 km) kombiniert: 8,3 – 12,6; Benzinäquivalent ( l/100 km): 9,5; CO₂-Emissionen (g/km) kombiniert*: 213 – 285; Effizienzklassen: G – G; CO₂-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder Strombereitstellung (g/km): 41 – 65

Levante: Normverbrauch (l/100 km) kombiniert: 10,1 – 16,0; Benzinäquivalent ( l/100 km): 11,5; CO₂-Emissionen (g/km) kombiniert*: 264 – 363; Effizienzklassen: G – G; CO₂-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder Strombereitstellung (g/km): 49 – 82

Quattroporte: Normverbrauch (l/100 km) kombiniert: 12,5 – 12,6; CO₂-Emissionen (g/km) kombiniert*: 282 – 285; Effizienzklassen: G – G; CO₂-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder Strombereitstellung (g/km): 64 – 65

MC20: Normverbrauch (l/100 km) kombiniert: 11,6; CO₂-Emissionen (g/km) kombiniert*: 262; Effizienzklasse: G; CO₂-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder Strombereitstellung (g/km): 60

--
Provisorische Werte, Homologation noch nicht abgeschlossen.
* CO₂ ist das für die Erderwärmung hauptverantwortliche Treibhausgas. Die mittlere CO₂-Emission aller (markenübergreifend) angebotenen Fahrzeugtypen in der Schweiz beträgt 174 g/km. Der CO₂- Zielwert beträgt 115 g/km.