Maserati Event als weltweit beste Veranstaltung 2020 ausgezeichnet: „MMXX: Time to be Audacious“ gewinnt Best Event Awards World

Eine Veranstaltung, die für die Automobilbranche beispiellos ist und die nun höchste internationale Anerkennung erntet: Maserati gewinnt mit der Show „MMXX: Time to be Audacious“ den Grand Prix Best Event Awards World 2020. Mit dem Event wurde im vergangenen Herbst der Beginn einer neuen Ära und der neue Supersportwagen MC20 gefeiert. Jetzt erhielt die Veranstaltung den Hauptpreis beim „Bea World Festival - The International Festival of Events und Live Communication“. Bei diesem Wettbewerb werden die weltweit besten Veranstaltungen und Locations des Jahres gekürt. „MMXX: Time to be Audacious“ wurde für Maserati von FeelRouge Worldwide Shows konzipiert und produziert, die den Preis für die beste Eventagentur des Jahres erhielt.

„Die Marke hat einen Gang höher geschaltet und eine neue Ära eingeleitet“, erklärt Davide Grasso, CEO von Maserati S.p.A.: „Und wir haben das im wahren Maserati Stil geschafft: mit Kühnheit, ständigem Vorwärtsstreben und der Konzentration auf unser Ziel. Wir haben eine für unsere Branche beispiellose Veranstaltung geschaffen - ein echtes Markenerlebnis, das den Mut der Maserati Familie und die Werte der Marke verkörpert.“

„Maserati befindet sich in einer Umbauphase, die sehr weit reicht und in der wir unsere eigene Zukunft gestalten“, fährt Grasso fort: „Obwohl dies für uns alle schwierige Zeiten sind, orientieren wir uns an der Leidenschaft, die in unserem Design einzigartig und von Natur aus innovativ ist. Unsere einzigartige DNA wurde in dieser beispiellosen Veranstaltung zum Ausdruck gebracht.“

„Maserati hat uns die wunderbare Gelegenheit gegeben, unsere Kreativität und Fähigkeiten auszudrücken“, sagt Valentina Saluzzi, CEO von FeelRouge Worldwide Shows: „Diese wichtigen Auszeichnungen feiern den Abschluss des ersten Lebenszyklus von FeelRouge, der heute fünf Jahre alt ist. Wir starten in die Zukunft voller Energie, um neue Herausforderungen anzunehmen, denen wir uns gemeinsam mit Begeisterung und unseren Partnern sowie mit Balich Worldwide Shows stellen.“

Das Maserati Event erhielt mit seiner Doppelnatur (gleichzeitig real und virtuell) nicht nur höchste Anerkennung in der Branche, sondern war auch unter den ersten Dreien für verschiedene Sonderpreise. Bei „Digital/Hybrid Brand Experience“ holte die Veranstaltung Platz eins, bei „Digital/Hybrid B2C“ und „Use of Technology“ Platz zwei und bei „Digital Transformation“ Platz drei.

„MMXX: Time to be Audacious“ war eine dreigeteilte Veranstaltung: eine Live-Show, eine virtuelle Erfahrung und eine reale Reise in die Identität von Maserati, die wichtige Orte in Modena einschloss. Das Konzept war ein einzigartiges Markenerlebnis, eine echte Premiere für die Automobilbranche und markierte den Beginn der neuen Ära für Maserati.

Am 9. September war die Show sowohl real mit rund 500 Gästen auf dem Modena Circuit als auch virtuell erlebbar - flankiert von zwei Spiegel-Events in Echtzeit in New York und Tokio. Sie erzählte ihre spannende Geschichte und inspirierte, vermied dabei aber herkömmliche Formate für Feierlichkeiten und Produkteinführungen. Es war ein Eintauchen in die Seele der Marke, sowohl um sie zu feiern als auch um Neues zu enthüllen.

Die rasante Show versetzte die Zuschauer in einen Fluss verschiedener Segmente, darunter Live-Auftritte, anamorphotische Bilder und Augmented Reality. Sie wurde auf eine monumentale Leinwand mit einer Gesamtfläche von 630 Quadratmetern projiziert. Die fast cineastische Sequenz führte die Gäste, die an der Rennstrecke anwesend oder per Live-Stream zugeschaltet waren, zu einer neuen, zeitgenössischen Vision von Maserati, bevor der MC20 enthüllt wurde.

Am folgenden Tag wurde die Stadt Modena zur Bühne für die aussergewöhnliche Markenkommunikation. Das historische Maserati Werk an der Viale Ciro Menotti und das Maserati Innovation Lab, das Anatomische Theater der Stadt sowie deren wichtigste Plätze wurden zu Bühnen eines visionären Erzählens, das die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft von Maserati einschloss. 

Maserati Show „MMXX: Time to be Audacious“
Maserati Show „MMXX: Time to be Audacious“: Maserati MC20 Enthüllung
Maserati Show „MMXX: Time to be Audacious“: Maserati gewinnt den Grand Prix Best Event Awards World 2020
Maserati Show „MMXX: Time to be Audacious“:  Der neue Supersportwagen MC20 - Enthüllung
Maserati Show „MMXX: Time to be Audacious“:  Der neue Supersportwagen MC20
Maserati Show „MMXX: Time to be Audacious“:  Der neue Supersportwagen MC20, mit geöffneten Türen
load more
no results

Probefahrt

Probefahrt vereinbaren.
Finden Sie einen Maserati Vertragspartner in Ihrer Nähe und erleben Sie die Faszination Maserati.
Bleiben Sie in Kontakt

Ghibli: Normverbrauch (l/100 km) kombiniert: 9,6 – 12,8; Benzinäquivalent ( l/100 km): 9,5; CO₂-Emissionen (g/km) kombiniert*: 216 – 288; Effizienzklassen: G – G; CO₂-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder Strombereitstellung (g/km): 49 – 69

Levante: Normverbrauch (l/100 km) kombiniert: 13,6 – 16,1; CO₂-Emissionen (g/km) kombiniert*: 309 – 363; Effizienzklassen: G – G; CO₂-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder Strombereitstellung (g/km): 70 – 83

Quattroporte: Normverbrauch (l/100 km) kombiniert: 12,7 – 12,8; CO₂-Emissionen (g/km) kombiniert*: 286 – 288; Effizienzklassen: G – G; CO₂-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder Strombereitstellung (g/km): 65 – 66

MC20: Normverbrauch (l/100 km) kombiniert: 11,6; CO₂-Emissionen (g/km) kombiniert*: 262; Effizienzklasse: G; CO₂-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder Strombereitstellung (g/km): 60

--
* CO₂ ist das für die Erderwärmung hauptverantwortliche Treibhausgas. Die mittlere CO₂-Emission aller (markenübergreifend) angebotenen Fahrzeugtypen in der Schweiz beträgt 169 g/km. Der CO₂- Zielwert beträgt 115 g/km.