Mehr Erfahren
Grecale
Ghibli
Levante
Quattroporte
GranTurismo
GranCabrio
Maserati MC20
Maserati MC20 Cielo
Folgore
Fuoriserie
Special Series
Geschichte
Werte
Stories of Audacity
Maserati Tridente
Fuoriserie
Corse
Legacy
Erfahrungen
Store
Partners
Maserati Connect
Maserati Heritage
Finanzdienstleistungen
Certified pre-owned
Service und Assistenz
Customization
Maserati Club
Race Beyond
Formula E
GT2
MCXtrema
Maserati Driving Experience
Factory Tour
Shell
Sonus faber
Überlick Service und Assistenz
Wartung
Video Health Check
Garantieverlängerung
Extra10 Garantieprogramm
Bremsenpaket
Batterie Zertifikat
Pick-up & Delivery and Courtesy Car
Roadside Assistance
Kundenbetreuung
Guides und Dokumentation
Vereinbare einen Termin
Originalzubehör
Komplettradsätze
Original Teile
Merak
MERAK_2880x1920
Load More
View Less
no results
Der Merak war die Antwort von Maserati auf die Ölkrise, die den Verkauf von Fahrzeugen mit großen Motoren stark einschränkte. Der kleine Bruder des Bora verwendete eine modifizierte Version des Motors vom Typ C.114, die Maserati für Citroën entwickelt hatte. Dieser kleinere Motor machte es möglich, den Merak mit zwei kleinen Rücksitzen auszustatten, während der Bora ausschließlich ein Zweisitzer war. Der Merak verwendete noch mehr Citroën Komponenten, etwa das Ein-Speichen-Lenkrad. Viele dieser Komponenten verschwanden bei späteren Versionen wieder. 1976 wurde eine leichtere und leistungsstärkere Version vorgestellt, die Merak SS. Während Maserati im V6 Merak bereits eine wirtschaftlichere Alternative zum Bora hatte, forderte der neue Firmenchef Alejandro De Tomaso eine Version, die mit einem kleineren Motor ausgestattet war, um den Verkauf wieder zu beleben. Die italienische Gesetzgebung besteuerte Autos mit Motoren von mehr als 2 Litern Hubraum stark, und so wurde der Merak 2000 GT geboren. Diese Version war äußerlich an ihrem schwarzen Streifen erkennbar. Die Kombination aus seiner sensationellen Italdesign-Karosserie und der ökonomischeren Motorisierung machte den Merak zu einem echten Bestseller. Die gleiche Downsizing-Strategie führte später zur Biturbo Modellpalette.
Spezifikationen
Productionszeitraum
1972 - 1975
Hubraum
2,965
cc
Höchstgeschwindigkeit
240
KM/H
Modellbezeichnung
Tipo AM122
Karosserietyp
2 Türen, 2+2-sitziges Mittelmotorcoupé
Design
Giugiaro
Gebaute Exemplare
830
Chassis
Stahlplattform
Leergewicht
1,420kg
Motor
90° V8 mit 2 obenliegenden Nockenwellen
Leistung
190 PS @ 6.000 U/min
Productionszeitraum
1976 - 1982
Hubraum
2,965
cc
Höchstgeschwindigkeit
250
KM/H
Modellbezeichnung
Tipo AM122/A
Karosserietyp
2 Türen, 2+2-sitziges Mittelmotorcoupé
Design
Giugiaro
Gebaute Exemplare
787
Chassis
Stahlplattform
Leergewicht
1,420kg
Motor
90° V8 mit 2 obenliegenden Nockenwellen
Leistung
220 PS @ 6.500 U/min
Productionszeitraum
1980 - 1982
Hubraum
1,999
cc
Höchstgeschwindigkeit
220
KM/H
Modellbezeichnung
Tipo AM122/D
Karosserietyp
2 Türen, 2+2-sitziges Mittelmotorcoupé
Design
Giugiaro
Gebaute Exemplare
200
Chassis
Stahlplattform
Leergewicht
1,420kg
Motor
90° V8 mit 2 obenliegenden Nockenwellen
Leistung
159 PS @ 7.100 U/min
Alle Spezifikationen Siehe weniger spezifikationen

Erzählen Sie uns Ihre Geschichten

Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen.
*
*
*

*

*

By clicking on “Submit” you acknowledge and accept that your story could be utilized by Maserati on its website and other publications, if deemed appropriate. None of your personal data, except for your First name, will be published.

Abschicken

* CO₂ ist das für die Erderwärmung hauptverantwortliche Treibhausgas. Die mittlere CO₂-Emission aller (markenübergreifend) angebotenen Fahrzeugtypen in der Schweiz beträgt 129 g/km. Der CO₂- Zielwert beträgt 118 g/km (WLTP).

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren WLTP ermittelt. Das weltweit harmonisierte Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP) ist ein realistischeres Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO₂-Emissionen. Die Werte variieren in Abhängigkeit der gewählten Sonderausstattungen.

In der Praxis können diese je nach Fahrstil, Witterungs- und Verkehrsbedingungen, Zuladung, Topographie und Jahreszeit teilweise deutlich abweichen. Die Angaben für ein spezifisches Fahrzeug können von den zulassungsrelevanten Daten nach CH-Typengenehmigung abweichen.

Abweichungen von den hier beschriebenen Modellvarianten und Ausstattungen möglich. Änderungen von Konstruktionen und Ausstattungen sowie Irrtümer vorbehalten. Bitte informieren Sie sich darüber bei Ihrem Maserati Partner.