Diese Website verwendet Drittanbieter-Profil-Cookies, um Dienstleistungen gemäß Ihren beim Besuch der Website deutlich gewordenen Präferenzen bereitzustellen. Indem Sie auf der Website verbleiben, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu. Wenn Sie einer solchen Verarbeitung widersprechen wollen, lesen Sie dazu bitte die Anleitung in unserer Cookie-Richtlinie.
Cookies zulassen

Ghibli

1966 wurde ein Projekt für einen neuen sportlichen Gran Turismo in der besten Tradition der Marke gestartet. Benannt nach einem ägyptischen Wüstensturmwind, hätte der Ghibli auch leicht allein nach seinem Aussehen  verkauft werden können. Das dramatische Styling stammt von einem jungen Giorgetto Giugiaro, der zu dieser Zeit für das Studio Ghia in Turin arbeitete. Die Karosserie des Ghibli war in jedem Detail perfekt und gilt bis heute als eines der schönsten Designs von Giugiaro. Ein echter Vollblut-GT, zunächst als Zweisitzer konzipiert, obwohl er 4,69 Meter lang ist und einen Radstand von 2,55 Metern aufweist. Später folgte eine 2+2-sitzige Konfiguration. Der V8-Motor aus Quattroporte und Mexiko verfügte über eine Trockensumpfschmierung, um unter die lange und niedrige Ghibli-Motorhaube zu passen. Ab 1969 wurde der Ghibli unter dem Nahmen Ghiblio SS auch mit einem 4,9-Liter-Motor angeboten. Ausserdem folgte ein offenere Spyder, von dem nur 125 Einheiten produziert wurden. Das Projekt wurde wesentlich von Ingenieur Alfieri geleitet und  Ende 1966 auf dem Turiner Automobilsalon auf dem Ghia-Stand vorgestellt. Die Auslieferung erfolgte ab März des folgenden Jahres begann. Die Stahlkarosserie mit  Aluminiumhaube wurden von Vignale hergestellt.

Datenblatt Ghibli Ghibli SS
Modellbezeichnung Tipo AM115 Tipo AM115/49
Karosserietyp 2 Türen, 2+2-sitziges Coupé 2 Türen, 2+2-sitziges Coupé
Design Giugiaro (Ghia) Giugiaro (Ghia)
Productionszeitraum 1967 - 1972 1969 - 1972
Maserati Ära Familie Orsi Familie Orsi
Gebaute Exemplare 779 425
Chassis Gitterrohrrahmen Gitterrohrrahmen
Leergewicht 1.550 kg 1.550 kg
Motor 90° V8 mit 2 obenliegenden Nockenwellen 90° V8 mit 2 obenliegenden Nockenwellen
Hubraum 4.719 ccm 4.930 ccm
Leistung 330 PS @ 6.000 U/min 335 PS @ 5.500 U/min
Höchstgeschwindigkeit 265 km/h 285 km/h
BLEIBEN SIE IN KONTAKT
Registrieren Sie sich hier für die neuesten Informationen von Maserati
Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen.
DEINE PERSÖNLICHEN DETAILS
*
*
*
*
ZUSTIMMUNG DATENSCHUTZINFORMATIONEN

In Kenntnis der Datenschutzerklärung von Maserati, die ich gelesen und verstanden habe, erkläre ich

*
*
*
*
*
*
*

*
* Pflichtfeld
Ghibli: Normverbrauch (l/100 km) kombiniert: 8,5 – 12,3; Benzinäquivalent ( l/100 km): 9,7; CO₂-Emissionen (g/km) kombiniert*: 222 – 288; Effizienzklassen: G – G; CO₂-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder Strombereitstellung (g/km): 41 – 62

Levante: Normverbrauch (l/100 km) kombiniert: 11,2 – 16,1; Benzinäquivalent ( l/100 km): 12,8; CO₂-Emissionen (g/km) kombiniert*: 261 – 363; Effizienzklassen: G – G; CO₂-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder Strombereitstellung (g/km): 54 – 82

Quattroporte: Normverbrauch (l/100 km) kombiniert: 8,5 – 12,6; Benzinäquivalent ( l/100 km): 9,7; CO₂-Emissionen (g/km) kombiniert*: 222 – 288; Effizienzklassen: F – G; CO₂-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder Strombereitstellung (g/km): 41 – 64

GranTurismo: Normverbrauch (l/100 km) kombiniert: 14,3; CO₂-Emissionen (g/km) kombiniert*: 324; Effizienzklasse: G ; CO₂-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder Strombereitstellung (g/km): 73

GranCabrio: Normverbrauch (l/100 km) kombiniert: 15,2; CO₂-Emissionen (g/km) kombiniert*: 345; Effizienzklasse: G ; CO₂-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder Strombereitstellung (g/km): 77

--

* CO₂ ist das für die Erderwärmung hauptverantwortliche Treibhausgas. Die mittlere CO₂-Emission aller (markenübergreifend) angebotenen Fahrzeugtypen in der Schweiz beträgt 174 g/km. Der CO₂- Zielwert beträgt 115 g/km.