Diese Website verwendet Drittanbieter-Profil-Cookies, um Dienstleistungen gemäß Ihren beim Besuch der Website deutlich gewordenen Präferenzen bereitzustellen. Indem Sie auf der Website verbleiben, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu. Wenn Sie einer solchen Verarbeitung widersprechen wollen, lesen Sie dazu bitte die Anleitung in unserer Cookie-Richtlinie.
Cookies zulassen

3500GT/3500GTI Spyder

Der Meister-Karosseriebauer Alfredo Vignale aus Turin erhielt den Auftrag, die offene Version des erstem Serien-GT-Fahrzeugs von Maserati zu produzieren. Das Styling des Autos - entworfen von Giovanni Michelotti - unterscheidet sich von dem Touring-Coupé durch eine etwas eckigere und muskulösere Formensprache. Touring hatte ebenfalls eine offene Version seines Coupés vorgeschlagen, von der aber nur drei produziert wurden. Auch Vignale baute mehrere Vorserien-Prototypen, die Unterschiede in verschiedenen Details zeigten, bevor das endgültige Produktdesign festgelegt wurde. In sechs Jahren wurden rund 250 Vignale Spyder verkauft. Mechanisch teilt das Fahrzeug seine Plattform mit dem Coupé, hat aber einen um 10 Zentimeter kürzeren Radstand. Die Lucas-Direkteinspritzung und das 5-Gang-Getriebe standen ab 1961 sowohl für den Spyder als auch für das Coupé zur Verfügung, Scheibenbremsen rundrum ab 1962. Die Karosserie des Spyders bestand aus Stahl, die Türen, die Motorhaube und der Kofferraumdeckel waren jedoch aus Leichtmetall, ebenso das optionale Hardtop. Elektrische Fensterheben waren Standard. Mit der Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h für den 3500 GTI war die Leistung perfekt für Open-Air-Vergnügen.

Datenblatt 3500 GT Spyder 3500 GTI Spyder
Modellbezeichnung Tipo AM101 Tipo AM101/Iniezione
Karosserietyp 2-sitziger Spyder 2-sitziger Spyder
Design Vignale Vignale
Productionszeitraum 1958 - 1963 1958 - 1963
Maserati Ära Familie Orsi Familie Orsi
Gebaute Exemplare 204 56
Chassis Gitterrohrrahmen Gitterrohrrahmen
Leergewicht 1.440 kg 1.440 kg
Motor 6 Zylinder in Reihe mit 2 obenliegenden Nockenwellen 6 Zylinder in Reihe mit 2 obenliegenden Nockenwellen
Hubraum 3.485 ccm 3.485 ccm
Leistung 220 PS @ 5.500 U/min 235 PS @ 5.800 U/min
Höchstgeschwindigkeit 215 km/h 220 km/h
BLEIBEN SIE IN KONTAKT
Registrieren Sie sich hier für die neuesten Informationen von Maserati
Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen.
DEINE PERSÖNLICHEN DETAILS
*
*
*
*
ZUSTIMMUNG DATENSCHUTZINFORMATIONEN

In Kenntnis der Datenschutzerklärung von Maserati, die ich gelesen und verstanden habe, erkläre ich

*
*
*
*
*
*
*

*
* Pflichtfeld
Ghibli: Normverbrauch (l/100 km) kombiniert: 8,5 – 12,3; Benzinäquivalent ( l/100 km): 9,7; CO₂-Emissionen (g/km) kombiniert*: 222 – 288; Effizienzklassen: G – G; CO₂-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder Strombereitstellung (g/km): 41 – 62

Levante: Normverbrauch (l/100 km) kombiniert: 11,2 – 16,1; Benzinäquivalent ( l/100 km): 12,8; CO₂-Emissionen (g/km) kombiniert*: 261 – 363; Effizienzklassen: G – G; CO₂-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder Strombereitstellung (g/km): 54 – 82

Quattroporte: Normverbrauch (l/100 km) kombiniert: 8,5 – 12,6; Benzinäquivalent ( l/100 km): 9,7; CO₂-Emissionen (g/km) kombiniert*: 222 – 288; Effizienzklassen: F – G; CO₂-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder Strombereitstellung (g/km): 41 – 64

GranTurismo: Normverbrauch (l/100 km) kombiniert: 14,3; CO₂-Emissionen (g/km) kombiniert*: 324; Effizienzklasse: G ; CO₂-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder Strombereitstellung (g/km): 73

GranCabrio: Normverbrauch (l/100 km) kombiniert: 15,2; CO₂-Emissionen (g/km) kombiniert*: 345; Effizienzklasse: G ; CO₂-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder Strombereitstellung (g/km): 77

--

* CO₂ ist das für die Erderwärmung hauptverantwortliche Treibhausgas. Die mittlere CO₂-Emission aller (markenübergreifend) angebotenen Fahrzeugtypen in der Schweiz beträgt 174 g/km. Der CO₂- Zielwert beträgt 115 g/km.