Maserati am Rolex Monte-Carlo Masters 2022

hero_maserati_rolex_monte_carlo

MC20 Verbrauch (WLTP): kombiniert 11,5 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 261 g/km*

Modena, 8. April 2022 – Maserati sponsert das Rolex Monte-Carlo Masters: Die Marke mit dem Dreizack wird vom 9. bis 17. April bei der Ausgabe 2022 des Turniers präsent sein.

Im Rahmen der Sponsoringvereinbarung zwischen Maserati und dem Rolex Monte-Carlo Masters können die Werte der Marke einem internationalen Publikum vermittelt werden – an einem Turnier, das zu den prestigeträchtigsten Veranstaltungen auf der ATP Tour zählt und als ein Maßstab für die Eleganz im Tennissport weltweit Beachtung findet. 

Seit ihren Ursprüngen gehört die Welt des Sports zur DNA der Marke. Die Leidenschaft von Maserati erobert nun mithilfe des Maserati Grecale auch den Sandplatz: Das neue Modell präsentiert sich als Trofeo-Version in der Lackierung Giallo Corse im Commercial Village des Rolex Monte-Carlo Masters. (Grecale Trofeo Verbrauch (WLTP): kombiniert 11,2 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 254 g/km*)

Der Grecale ist als Maserati SUV der Inbegriff des Konzepts des «alltäglich Außergewöhnlichen». Er trifft die richtige Balance zwischen Vielseitigkeit, Eleganz, Leistung und Innovation. 

Die Trofeo-Version verfügt über einen 530 PS starken Hochleistungs-V6-Benzinmotor, der auf dem Nettuno-Aggregat des Supersportwagens MC20 basiert. Der Trofeo verkörpert somit den extremsten Ansatz von Maserati und fokussiert sich explizit auf Performance, ohne den Komfort zu vernachlässigen. 

Die Außenfarbe Giallo Corse ist äußerst sportlich und zeugt vom unzertrennlichen Band zwischen Maserati und Modena. Sie kombiniert die beiden Wappenfarben der Stadt über eine Mischung aus einem gelben Grundton und blauen Mica-Akzenten, was für einen selbstbewussten, fortschrittlichen Auftritt sorgt. Das Exterieur des Grecale Trofeo zeigt zudem 21-Zoll-Aluminumfelgen, spezifische Sportauspuffendrohre und Kohlefaser-Einsätze an den Stoßstangen vorne und hinten sowie den Seitenschwellern.

Als zusätzliche Akzentuierung der Verbindung zwischen der Marke mit dem Dreizack und dem Rolex Monte-Carlo Masters 2022 präsentiert sich am Turnier ein spezieller Maserati MC20 Fuoriserie, den die Gäste im VIP-Village aus der Nähe bestaunen können. Der Supersportwagen trägt eine exklusive Lackierung, die eine Hommage an den legendären Maserati Birdcage darstellt.

Als Schöpfung des Maserati Fuoriserie Personalisierungsprogramms betont dieser spezielle MC20 die Eigenschaften Stil und Sportlichkeit, welche die Marke näher an die Welt des Tennis bringen.

Fuoriserie beginnt stets auf einem weißen Blatt Papier und das Programm bietet eine breite Auswahl an verschiedenen Designs und Farben an. Der Rest kommt von der Inspiration der Kund*innen, welche die Möglichkeit haben, die Rolle eines Trendsetters einzunehmen und ihre persönliche Kreativität auszuleben. 

Die Leidenschaft, sich mit anderen zu messen und zu gewinnen, hat die Marke mit dem Dreizack schon immer geleitet. Diese Gesinnung reist nun auch mit den Modellen der Marke an das Turnier. Maserati wird während der gesamten Turnierdauer vor Ort sein und als offizielle Automarke mit einer eigens zugeteilten Flotte (teilweise in Kooperation mit Leasys) die Spieler und Gäste mobil halten.

maserati_rolex_montecarlo__square_1
maserati_rolex_montecarlo_1
maserati_rolex_montecarlo__square_2
maserati_rolex_montecarlo__square_3
maserati_rolex_montecarlo_2
maserati_rolex_montecarlo_3
load more
no results

Grecale GT Verbrauch (WLTP): kombiniert 9,2-8,7 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 208-198 g/km*

Grecale Modena Verbrauch (WLTP): kombiniert 9,3-8,8 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 210-199 g/km*

Grecale Trofeo Verbrauch (WLTP): kombiniert 11,2 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 254 g/km*

Ghibli GT Verbrauch (WLTP): kombiniert 9,4-8,1 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 213-183 g/km*

Ghibli Modena Verbrauch (WLTP): kombiniert 11,5-11,1 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 261-252 g/km*

Ghibli Trofeo Verbrauch (WLTP): kombiniert 12,6-12,3 l/100km*// CO₂-Emissionen: kombiniert 285-279 g/km*

Levante GT Verbrauch (WLTP): kombiniert 10,7-9,7 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 243-220 g/km*

Levante Modena Verbrauch (WLTP): kombiniert 13,7-12,1 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 310-273 g/km*

Levante Trofeo Verbrauch (WLTP): kombiniert 16,0-14,0 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 362-317 g/km*

Quattroporte Modena Verbrauch (WLTP): kombiniert 11,6-11,1 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 263-253 g/km*

Quattroporte Trofeo Verbrauch (WLTP): kombiniert 12,5-12,3 l/100km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 282-277 g/km*

MC20 Verbrauch (WLTP): kombiniert 11,5 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 261 g/km*

MC20 Cielo Verbrauch (WLTP): kombiniert 11,7 l/100 km** // CO₂-Emissionen: kombiniert 265,2 g/km**

---

* Die angegebenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2 Emissionswerte wurden nach WLTP Prüfverfahren entsprechend der VO (EG) 715/2007 idgF ermittelt. Die Angaben dienen Vergleichszwecken und beziehen sich nicht auf ein individuelles Fahrzeug, sie sind nicht Gegenstand eines Angebots und stellen keine Zusage einer bestimmten Eigenschaft für den Realbetrieb dar. Der Kraftstoffverbrauch und die CO2 Emissionen hängen auch vom persönlichen Fahrstil, der Witterung, der Straßenbeschaffenheit sowie von individuellen Fahrzeugparametern wie Bereifung, Beladung, Sonderausstattung, Klimaanlage uä ab. Hersteller und Verkäufer können für die angegebenen Werte keine Gewähr leisten. Die Normverbrauchsabgabe (NoVA) berechnet sich nach den Kraftstoffverbrauchs- und CO2 Emissionswerten auf Grundlage der individuellen Konfiguration des Fahrzeugs und kann daher nur für die Basisversion vorab berechnet werden. Ab Oktober 2020 werden die CO2 Emissionswerte auch in die Berechnung der motorbezogenen Versicherungssteuer miteinbezogen. Sonderausstattungen können Auswirkungen auf den CO2 Ausstoß und die Höhe der NoVA haben. Davon abhängig kann es bei der Berechnung des finalen Preises für das Fahrzeug samt Sonderausstattung ggf. zu Abweichungen kommen.

** Es handelt sich um vorläufige Werte, die finalen Verbrauchswerte nach WLTP sind noch nicht verfügbar.