Mexico

Nach dem 5000 GT und dem Quattroporte war der Mexiko das dritte Straßenauto von Maserati, das eine zivilisierte Version des V8-Rennmotors des 450 S Sportprototypen-Rennwagens verwendete. Es teilte seinen grundlegenden Aufbau mit dem Quattroporte, obwohl der erste Prototyp tatsächlich von einem beschädigten 5000GT abgeleitet worden war und von einem 4,9-Liter-Motor angetrieben wurde. Als echter Viersitzer verfügte der Mexiko über eine sehr elegante und raffinierte Karosserie, die er Vignale zu verdanken hat. Im Gegensatz zu anderen viersitzigen Maserati Coupés wurde er nicht nach einer Rennstrecke benannt. Der Name Mexiko wurde gewählt, weil der 5000 GT, der als Prototyp diente, einst dem mexikanischen Präsidenten Adolfo López Mateos gehörte und nach seiner Vorstellung auf der Turiner Motorshow 1965 nach Mexiko zurückkehrte. Es war wirklich passend, aber auch rein zufällig, dass John Surtees die Formel-1-Saison 1966 mit einem überzeugenden Sieg beim Grand Prix von Mexiko am Steuer eines Cooper-Maserati T81 abschloss. 1966 auf dem Pariser Automobilsalon vorgestellt, wurde die Produktion in Mexiko mit den gleichen Motorvarianten wie der Quattroporte angeboten: entweder in einer 4,2-Liter- oder einer 4,7-Liter-Version. Das Chassis selbst wurde vom Quattroporte mit einem um 11 Zentimetern gekürzten Radstand abgeleitet.

Datenblatt Mexico 4.2 Mexico 4.7
Modellbezeichnung Tipo AM112 Tipo AM112
Karosserietyp 2 Türen, 4-sitziger Fastback 2 Türen, 4-sitziger Fastback
Design Vignale Vignale
Productionszeitraum 1966 - 1972 1966 - 1972
Maserati Ära Familie Orsi Familie Orsi
Gebaute Exemplare 300 182
Chassis Stahl-Monocoque mit Hilfsrahmen vorne Stahl-Monocoque mit Hilfsrahmen vorne
Leergewicht 1.830 kg 1.830 kg
Motor 90° V8 mit 2 obenliegenden Nockenwellen 90° V8 mit 2 obenliegenden Nockenwellen
Hubraum 4.136 ccm 4.719 ccm
Leistung 260 PS @ 5.000rpm 290 PS @ 5.200rpm
Höchstgeschwindigkeit 240 km/h 255 km/h

Ghibli Modena Verbrauch (WLTP): kombiniert 11,6-10,9 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 249-242 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Ghibli Modena S Q4 Verbrauch (WLTP): kombiniert 11,5-11,1 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 261-251 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Ghibli GT Hybrid Verbrauch (WLTP): kombiniert 9,4-8,2 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 213-186 g/km* // Effizienzklasse: E // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Ghibli Trofeo Verbrauch (WLTP): kombiniert 12,6-12,3 l/100km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 285-279 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Levante Modena Verbrauch (WLTP): kombiniert 13,5-12,6 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 304-284 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Levante Modena S Verbrauch (WLTP): kombiniert 12,8-12,1 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 288-272 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Levante GT Hybrid Verbrauch (WLTP): kombiniert 10,7-9,7 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 243-220 g/km* // Effizienzklasse: F // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Levante Trofeo Verbrauch (WLTP): kombiniert 14,6-14,0 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 330-317 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Quattroporte GT Verbrauch (WLTP): kombiniert 12,1-11,0 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 254-243 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Quattroporte Modena Q4 Verbrauch (WLTP): kombiniert 11,6-11,2 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 263-253 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Quattroporte Trofeo Verbrauch (WLTP): kombiniert 12,5-12,2 l/100km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 282-276 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

MC20 Verbrauch (WLTP): kombiniert 11,5 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 261 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

---

* Die angegebenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2 Emissionswerte wurden nach WLTP Prüfverfahrens ermittelt. Die Angaben dienen Vergleichszwecken und beziehen sich nicht auf ein individuelles Fahrzeug, sie sind nicht Gegenstand eines Angebots. Der Kraftstoffverbrauch und die CO2 Emissionen hängen auch vom persönlichen Fahrstil, der Witterung, der Straßenbeschaffenheit sowie von individuellen Fahrzeugparamatern wie Bereifung, Beladung, Sonderausstattung, Klimaanlage uä ab. Hersteller und Verkäufer können für die angegebenen Werte keine Gewähr leisten. Die Normverbrauchsabgabe (NoVA) berechnet sich nach den Kraftstoffverbrauchs- und CO2 Emissionswerten auf Grundlage der individuellen Konfiguration des Fahrzeugs und kann daher nur für die Basisversion vorab berechnet werden. Ab Oktober 2020 werden die CO2 Emissionswerte auch in die  Berechnung der motorbezogenen Versicherungssteuer miteinbezogen.