Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.
Wenn Sie mehr über die verwendeten Cookies erfahren wollen und wie Sie diese deaktivieren können, besuchen Sie unsere Seite Cookie-Richtlinien.

2000 Gran Turismo

Der Maserati A6G 2000 war ein Seriensportwagen, der 1950 als Nachfolger des A6 1500 eingeführt wurde. Die "2000" stand für den Hubraum, das "A" für Alfieri zu Ehren des 1932 verstorbenen Firmengründers Alfieri Maserati, die "6" für die Zahl der Zylinder und "G" für Ghisa – Gusseisen, das zum Bau der Motorblöcke verwendet wurde. Schon bald stieg Maserati auf jedoch Leichtmetallgussteile um. Sowohl  Bohrung als auch  Hub waren gegenüber dem vorherigen 1,5-Liter-Modell vergrößert worden. Der Reihensechszylindermotor hatte eine obenliegende Nockenwelle mit Kettenantrieb und eine Drei-Vergaser-Anordnung, die es dem Motor ermöglichte, zwischen 90 und 100 PS zu produzieren. Die Chassis-Abmessungen blieben unverändert, aber die Hinterradaufhängung wurde aktualisiert. Der Maserati A6G 2000 wurde 1950 auf dem Turiner Autosalon mit der Karosserie von Pinin Farina vorgestellt. Er baute neun viersitzige Fastback-Coupés, die sich alle durch eine hohe Gürtellinie auszeichneten. Frua aus Turin lieferte fünf Cabriolets und ein Coupé, während Vignale ein einzigartiges Coupé von Giovanni Michelotti hinzufügte. Alle 16 Autos wurden zwischen 1950 und 1951 produziert obwohl das Modell erst 1954 durch die Einführung der stark überarbeiteten A6G/54 im Modellprogramm ersetzt wurde. Von Hand gebaut und sehr exklusiv, etablierte der A6G Maserati als einen der besten Sportwagenhersteller der Welt durch Qualität, Raffinesse und Motorleistung.

ModellbezeichnungTipo A6G
Karosserietyp2+2-sitziger Fastback, 2-sitziger Spyder oder Coupé
Design Frua, Vignale, Pinin Farina
Production years 1950 - 1951
Maserati era Familie Orsi
Gebaute Exemplare16
Chassis Rohrrahmen mit Längs- und Querverstrebungen mit Karosserien aus Stahl oder Aluminium (abhängig vom Aufbau)
Leergewicht1.100 kg
Motor6 Zylinder in Reihe mit 1 obenliegende Nockenwelle
Hubraum1.954 ccm
Leistung90 PS @ 5.500 U/min (100 PS mit optionalen 3 Vergasern)
Höchstgeschwindigkeit160 - 180 km/h
BLEIBE IN KONTAKT
Registrieren Sie sich hier für die neuesten Informationen von Maserati
Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen.
IHRE PERSÖNLICHEN ANGABEN
*
*
*
*
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein
* Pflichtfeld
Lokale Webseite finden