Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.
Wenn Sie mehr über die verwendeten Cookies erfahren wollen und wie Sie diese deaktivieren können, besuchen Sie unsere Seite Cookie-Richtlinien.

Skipper Giovanni Soldini und seine spanisch-italienische Crew auf einem Maserati Multi70 beim Transpac Race

Maserati - Giovanni Soldini

Modena, 6. Juli 2017 - Mit dem italienischen Offshore-Profi Giovanni Soldini als Skipper ging die erfahrene und mit allen Wassern gewaschene Crew aus italienischen und spanischen Seglern gestern an den Start dieser transatlantischen Regatta. Ihr Gefährt für die 2’225 Meilen zwischen Los Angeles und Honolulu ist der Maserati Multi70 Trimaran.

Neben Soldini sind mit an Bord: die Spanier Carlos Hernandez und Oliver Herrera, die Italiener Guido Broggi, Vittorio Bissaro und Francesco Malingri sowie der Industrielle John Elkann, der in die Crew der Maserati Multi70 zurückkehrt.

„Man braucht eine starke Mannschaft, um mit einem Boot wie unserem in einer harten Regatta wie der Transpac bestehen zu können,“ erklärte Soldini. „Ich bin jedoch absolut sicher, dass wir die richtigen Leute an Bord haben, und wie immer, werden wir unser Bestes geben“. 

Maserati - Giovanni Soldini

In seinen 25 Jahren als Profisegler hat Giovanni Soldini schon zahlreiche Siege bei den weltweit wichtigsten Offshore-Regatten eingefahren, darunter die Around Alone, die Transat Jacques Vabre, die OSTAR sowie mehrere Teilnahmen an der Quebec-Saint Malo.

Schon auf der Einrumpf-Yacht Maserati VOR70 konnte er bei Regatten einige Geschwindigkeitsrekorde aufstellen, so etwa für die Strecke von Cádiz nach San Salvador (2012), bei der Gold Route von New York nach San Francisco sowie bei der Tea Clipper Route von San Francisco nach Shanghai.

Guido Broggi arbeitet schon seit 1998 mit Soldini, sowohl an Land bei der Vorbereitung als auch an Bord, wo er bei fast allen Regatten Soldinis, die mit voller Crew gesegelt wurden, dabei war. Er ist der Fachmann für das High-Tech-Rigg der Maserati Multi70 und als Boat Captain dafür zuständig, dass die Technik an Bord reibungslos funktioniert.

Nach seiner erfolgreichen ersten Teilnahme beim RORC 600 Race, kehrt der Multihull-Virtuose Vittorio Bissaro für die Transpac-Regatta in die Mannschaft der Maserati Multi70 zurück. Neben den zahlreichen Titeln, die Bissaro bei italienischen und europäischen Wettbewerben für Mehrrumpfboote bereits holen konnte, kam er auch bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio auf einen beachtlichen fünften Platz in der Nacra 17 Katamaranklasse. Abgesehen von seinen seglerischen Fähigkeiten besitzt er auch einen Abschluss als Luft- und Raumfahrt-Ingenieur und weiß somit ganz genau, wie der letzte Rest an Geschwindigkeit aus den Tragflächen und dem Segelflügel der Maserati Multi70 herausgekitzelt werden kann.

Die Spanier Oliver Herrera und Carlos Hernandez sind gut gebuchte Profisegler bei internationalen Wettbewerben. Regelmäßig stehen sie auf dem Treppchen bei den wichtigsten Regatten im Mittelmeer. Herrera war schon als Bowman auf dem Vorschiff des MonohullsMaserati VOR70 im Regattaeinsatz und übernimmt dieselbe Aufgabe auf dem Trimaran Maserati Multi70.

Auch Hernandez gehörte schon zur Soldini-Crew auf der Maserati VOR70 und segelte mit der spanischen MAPFRE-Mannschaft bereits im Volvo Ocean Race 2014-15 mit.

Neben seinen seglerischen Pflichten an Bord ist Francesco Malingri der altgediente Pressesprecher des Teams. Zwei Weltumsegelungen gehen auf sein Konto. Die erste im zarten Alter von 13 Jahren mit seiner Familie. Darüber hinaus hat Malingri an fast allen wichtigen, internationalen Hochsee-Regatten teilgenommen.

John Elkann ist Konzernvorstand von Fiat Chrysler Automobiles, zu dem auch Maserati gehört, und selbst ein begeisterter Yacht-Segler. Seit 2009 gehörte er immer wieder zur Crew von Soldini und war auch an Bord der Maserati VOR70 beim Rekordversuch 2012 über die Strecke Miami-New York, beim Transpac Race 2013 sowie beim RORC Caribbean 600 Race im Jahr 2015.

 

Giovanni Soldini - Joe Scarnici
Maserati - Giovanni Soldini

Die Kampagne wird von Maserati als Hauptsponsor, der dem Boot seinen Namen verleiht, sowie UnipolSai Assicurazioni als weiterem Sponsor unterstützt. Die offiziellen Ausstatter der Kampagne sind Ermenegildo Zegna für Kleidung und Boero Bartolomeo S.p.A. für Rumpfbeschichtung und Lackierung.

Händlersuche

Hier PLZ oder Ort eingeben, um Ihren nächsten Händler zu finden.
Finden Sie Ihre lokale Webseite