Blogger Konstantin Krayer unterwegs bei Master Maserati

Mit schönen Dingen kennt sich Konstantin Krayer aus. Sein Instagram Account [https://www.instagram.com/konstantin/] für den modebewussten Mann gilt als stilprägend. Und weil es dabei viel um Lifestyle, Design und Handwerkskunst geht, ist Konstantin auch von Maserati fasziniert: „Auf den ersten Blick ist es die Eleganz, die ein Maserati ausstrahlt, die zeitlos-zurückhaltende und zugleich sportlich-aggressive Linienführung. Auf den zweiten Blick sind es die Details, die, wie bei einem guten Anzug, für Freude sorgen und für Qualität bürgen.“ Dass Maserati als einziger Hersteller der Welt sogar eine Seidenausstattung von Ermenegildo Zegna anbietet, ist für den gebürtigen Stuttgarter Mode-Blogger das i-Tüpfelchen.

Der unvergleichliche Stil eines Maserati ändert aber nichts daran, dass er im Herzen ein Sportwagen ist – mit großem Komfort, aber auch mit einer Fahrdynamik der Extraklasse. Und wo könnte man das besser erfahren als auf einer Rennstrecke unter der Anleitung erfahrener Profis? Genau das bieten die Kurse von Master Maserati. Es gibt sie mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Umfängen, aber immer mit gestellten Fahrzeugen und professionellen Instruktoren sowie stets auf der Rennanlage von Varano de’Melegari, unweit von Parma. Auch Konstantin nutzt hier die Gelegenheit, um die fahrdynamischen Möglichkeiten eines Maserati auszuloten und sich fahrerisch zu verbessern.

Ist es Nervosität oder Respekt? Das Kribbeln spürt Konstantin jedenfalls deutlich, als er sich nach einer kurzweiligen theoretischen Einführung ans Steuer eines Maserati GranTurismo setzt. Ein Instruktor gibt ihm verständliche Anweisungen, bevor es schließlich auf die Strecke geht. Verblüfft stellt der Blogger fest, wie schnell sich der Maserati durch die Kurven steuern lässt und wie viel Selbstvertrauen der Dreizack dem Fahrer gibt. Per Funk und später auch durch die Auswertung der Telemetrie-Daten erhält er Hinweise, wie er sich weiter verbessern kann.

Doch es gibt noch eine Steigerung. Die Fahrt in einem reinrassigen Rennwagen. Auch das ist bei Master Maserati möglich, und Konstantin will sich diese Chance nicht entgehen lassen. So geht er im Maserati GranTurismo GT4 auf die Strecke - ein Fahrzeug, das sonst in GT-Meisterschaften zum Einsatz kommt. Als die Session zu Ende ist, strahlt der Mode-Blogger: „Kaum zu glauben, wie stilvoll schnell man unterwegs sein kann und dank der Instruktoren sogar noch schneller wird!“ 

load more
no results