Auszeichnung für den Maserati Levante Trofeo: V8-Triebwerk als „Bester Motor des Jahres“ geehrt

Der Maserati Levante Trofeo (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 13,3-13,2 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 302-299 g/km) kommt nicht nur bei Kunden und Liebhabern der Marke gut an: Auch die Fachmedien sind begeistert. Jüngstes Beispiel ist eine hohe Auszeichnung, die das stärkste Maserati SUV aller Zeiten von der Zeitschrift Auto Zeitung verliehen bekam: Es wurde von der Expertenjury als „Bester Motor des Jahres“ gekürt.

Das traditionsreiche Magazin aus dem Heinrich Bauer Verlag hob in seiner Laudatio in der aktuellen Ausgabe 23/2020 hervor: „Der Biturbo-V8 mit Ferrari-Genen im Trofeo ist ein emotionales Meisterstück, ein Tier, eine Offenbarung.“ Daneben lobten die Journalisten das Leistungspotenzial und die Leistungsentfaltung.

Mit dem Levante Trofeo führte Maserati im vergangenen Jahr die Trofeo Collection ein, die jetzt durch Ghibli Trofeo (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 12,3-12,2 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 279-278 g/km) und Quattroporte Trofeo (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 12,2-12,1 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 277-275 g/km) komplettiert wurde. Herzstück aller Trofeo Fahrzeuge ist der preisgekrönte 3,8-Liter-V8-Motor. Er besitzt in allen Modellen eine Leistung von 427 kW (580 PS) und ein maximales Drehmoment von 730 Newtonmetern. Im allradgetriebenen Levante Trofeo bedeutet das eine atemberaubende Beschleunigung von 0 bis 100 km/h in nur 4,1 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 302 km/h. Die beiden Sportlimousinen erreichen sogar eine Höchstgeschwindigkeit von 326 km/h, was sie zu den schnellsten Maserati Limousinen aller Zeiten macht.