Diese Website verwendet Drittanbieter-Profil-Cookies, um Dienstleistungen gemäß Ihren beim Besuch der Website deutlich gewordenen Präferenzen bereitzustellen. Indem Sie auf der Website verbleiben, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu. Wenn Sie einer solchen Verarbeitung widersprechen wollen, lesen Sie dazu bitte die Anleitung in unserer Cookie-Richtlinie.
Cookies zulassen

Innovativer Hochleistungsmotor Nettuno für den neuen MC20: Maserati präsentiert Formel-1-Technologie für die Strasse

Modena, 01. Juli 2020 - Die neue Ära von Maserati beginnt mit einem neuen Motor: Er ist das Herz des künftigen Supersportwagens MC20, der im September seine Weltpremiere feiert.

 

Der Motor wurde vollständig bei Maserati in Modena entworfen: im Maserati Innovation Lab in der Via Emilia Ovest, in der Kreativschmiede in der Via Delle Nazioni (die historische Basis von Maserati Corse) und am Engine Hub am Stammsitz in der Viale Ciro Menotti, wo das Aggregat auch produziert wird. Derzeit werden dort die neue Produktionslinie und die neue Lackiererei für den kommenden MC20 eingerichtet.

Der neue Motor ist das Ergebnis einer technischen Revolution, die durch internationale Patente geschützt ist. Er entstand aus der Leidenschaft und dem Engagement eines Teams hochqualifizierter Techniker und Ingenieure. Damit nahm Maserati die Herausforderung an, nach 20 Jahren wieder einen neuen, innovativen Hochleistungsmotor am Stammsitz in Modena zu entwickeln und zu produzieren.

Das Projekt ist für Maserati von strategischer Bedeutung, denn die Marke bereitet sich auf die Einführung des neuen MC20 vor, der vollständig in Modena hergestellt wird und bei dem das Aggregat im Mittelpunkt steht. Das Fahrzeug wird am 9./10. September in Modena während der Veranstaltung „MMXX: The time to be audacious“ offiziell präsentiert. Dabei werden auch neue Modelle vorgestellt, die in den kommenden Jahren in Produktion gehen werden, dazu innovative Antriebssysteme sowie weitere ehrgeizige Programme.

Der neue 3,0-Liter-Sechszylindermotor besitzt eine 90°-V-Architektur mit Twin Side Turbo Technologie. Er leistet 463 kW (630 PS) bei 7.500 U/min und liefert ab 3.000 U/min ein maximales Drehmoment von 730 Newtonmetern. Seine spezifische Leistung beträgt 210 PS pro Liter. Das Verdichtungsverhältnis liegt bei 11:1. Wie es charakteristisch für den Motor eines Supersportwagens ist, verfügt das Aggregat über eine Trockensumpfschmierung.

Ein Highlight des Motors ist das innovative Vorkammer-Verbrennungssystem mit Doppelzündung. Diese Technologie stammt aus der Formel 1 und ist jetzt erstmals für einen für die Strasse bestimmten Motor verfügbar.

Der Motor weist drei Hauptmerkmale auf:

  • Die Vorkammer: Eine Brennkammer befindet sich zwischen Zentralelektrode und herkömmlicher Brennkammer und ist über eine Reihe speziell angeordneter Löcher mit dieser verbunden.
  • Seitliche Zündkerzen: Herkömmliche Zündkerzen tragen zu einer konstanteren Verbrennung bei, wenn der Motor auf einem Niveau läuft, bei dem sich nicht die Vorkammer einschalten muss.
  • Doppel-Einspritzsystem - direkt und indirekt: In Verbindung mit dem Einspritzdruck von 350 bar reduziert das System Geräusche im unteren Drehzahlbereich, senkt die Emissionen und verringert den Verbrauch.

Einen massgeblichen Beitrag für das Entstehen des Nettuno Motors leistete das Maserati Innovation Lab, das dank virtueller Analysen die Entwicklungs- und Planungszeiten erheblich verkürzte.

Das neue Triebwerk „Made in Modena“ wurde auf ein aussergewöhnlich hohes Leistungs- und Drehmomentniveau optimiert und wird zum ersten Mal im Supersportwagen MC20 zum Einsatz kommen. Er bringt Maserati zurück in die Welt des Rennsports.

Technische Daten

Hersteller
Maserati


Motorarchitektur

90°-V6


Hubraum
3,0 l


Bohrung x Hub
88 x 82 mm


Verdichtungsverhältnis
 
11: 1


Zündfolge
1-6-3-4-2-5


Maximale Leistung
463 kW (630 PS) bei 7.500 U/min

Maximales Drehmoment
730 Nm bei 3.000 bis 5.500 U/min


Höchstdrehzahl
8.000 U/min


Turbolader
Twin Side Turbo mit elektronisch gesteuertem Waste Gate


Zündsystem
Doppelzündung mit passiver Vorkammer


Schmierpumpe
Vollvariable Ölpumpe


Schmiersystem
Trockensumpfschmierung mit Spülpumpen und externem Öltank


Kraftstoffsystem
PDI (Direkteinspritzung 350 bar und Vorkammereinspritzung 6 bar)

Ventiltrieb und Steuerung
Doppelte obenliegende Nockenwelle mit variabler Ventilsteuerung


Motorbreite
1.000 mm


Motorhöhe
650 mm


Motorlänge
600 mm


Motorgewicht (DIN)
unter 220 kg


Abgaseinstufung
Euro 6D

load more
no results
 
BLEIBEN SIE IN KONTAKT
Registrieren Sie sich, um in Kontakt zu bleiben
Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen.
DEINE PERSÖNLICHEN DETAILS
*
*
*
*
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein
* Pflichtfeld
Ghibli: Normverbrauch (l/100 km) kombiniert: 8,5 – 12,3; Benzinäquivalent ( l/100 km): 9,7; CO₂-Emissionen (g/km) kombiniert*: 222 – 288; Effizienzklassen: G – G; CO₂-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder Strombereitstellung (g/km): 41 – 62

Levante: Normverbrauch (l/100 km) kombiniert: 11,2 – 16,1; Benzinäquivalent ( l/100 km): 12,8; CO₂-Emissionen (g/km) kombiniert*: 261 – 363; Effizienzklassen: G – G; CO₂-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder Strombereitstellung (g/km): 54 – 82

Quattroporte: Normverbrauch (l/100 km) kombiniert: 8,5 – 12,6; Benzinäquivalent ( l/100 km): 9,7; CO₂-Emissionen (g/km) kombiniert*: 222 – 288; Effizienzklassen: F – G; CO₂-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder Strombereitstellung (g/km): 41 – 64

GranTurismo: Normverbrauch (l/100 km) kombiniert: 14,3; CO₂-Emissionen (g/km) kombiniert*: 324; Effizienzklasse: G ; CO₂-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder Strombereitstellung (g/km): 73

GranCabrio: Normverbrauch (l/100 km) kombiniert: 15,2; CO₂-Emissionen (g/km) kombiniert*: 345; Effizienzklasse: G ; CO₂-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder Strombereitstellung (g/km): 77

--

* CO₂ ist das für die Erderwärmung hauptverantwortliche Treibhausgas. Die mittlere CO₂-Emission aller (markenübergreifend) angebotenen Fahrzeugtypen in der Schweiz beträgt 174 g/km. Der CO₂- Zielwert beträgt 115 g/km.