Massimo Bottura und Maserati: Italienische Superlativen auf dem Autosalon in Genf

Geneva Motor Show 2017 Massimo Bottura

Der mit 3 Michelin-Sternen ausgezeichnete Koch und Maserati Brand Ambassador Massimo Bottura lud am Maserati-Stand zu einem exklusiven Apéro.

Maserati- und Zegna-Kunden erlebten die perfekte Verschmelzung aus „Fast Cars“ und „Slow Food“. Als krönenden Abschluss seiner Kochshow bekamen die Gäste ein besonderes Risotto serviert, der vom Levante inspiriert und auch nach diesem benannt ist.

Genf, Mittwoch 8. März 2017 – Am Abend des ersten Pressetages des Internationalen Automobilsalon in Genf lud der mit 3 Michelin-Sternen ausgezeichnete italienische Koch und Maserati Brand Ambassador Massimo Bottura zu einem exklusiven Apéro.

Bottura begeisterte die Anwesenden mit seiner Kreativität, seiner Leidenschaft für Motoren und für Balsamico Essig, und den kulinarischen Traditionen seiner Grossmutter. Kreativität, Inspiration, Genialität und Poesie sind die Ingredienzien einer professionellen Leidenschaft, die ihre Wurzeln in der Emilia-Romagna hat.

Mit seiner modernen, manchmal futuristischen Philosophie interpretiert Bottura di gastronomische Tradition Italiens und Modenas neu und erfindet Gerichte wie den „Riso Levante“, ein Risottogericht das, so Bottura, vom „Maserati unter den SUVs“ inspiriert ist. Der „Riso Levante“ von Massimo Bottura trägt unerwartete Aromen in sich: Er wird unter Zugabe eines Zitrusfrüchte-Aufguss gekocht und mit einem delikaten, mit Fenchel und Orange marinierten Süsswasserfisch-Carpaccio serviert.

Auch die anderen Gerichte, die Bottura am gestrigen Abend zubereitet hat, waren von kulinarischen Kindheitserinnerungen geprägt: die „Kruste der Lasagna“, zum Beispiel, soll an die leicht angebrannte Ecke von Omas Lasagna erinnern, die für alle Kinder „das leckerste und begehrenswerteste Stück war“. Diese Erinnerung lebt heute in einem knusprigen Pasta-Chip weiter, begleitet von Ragout und einer Bechamel, die „elegant und leicht wie ein Vogel“ ist.

Ein weiteres ikonisches Rezept von Bottura heisst „Erinnerung an ein Mortadella-Sandwich“. Bottura erklärt: „Dieses Gericht ist eine Erinnerung an die Zeit, als meine Mutter mir hinterherlief, um mir ein Panino mit Mortadella in den Schulranzen zu stecken.“ Die Kindheitserinnerung wird heute in Form eines knusprigen Brots (Gnocco ingrassato) mit reinstem Mortadella-Schaum zelebriert.

Seit 2015 zählt Massimo Bottura zu den Maserati-Partnern und seit November letzten Jahres fährt er einen Levante: der erste SUV in der über hundert Jahre langen Geschichte des Dreizacks. 2016 wurde Botturas Restaurant in Modena, die „Osteria Francescana“, zum besten Restaurant der Welt ernannt und triumphierte in der „The World's 50 Best Restaurants 2016“ Liste.

„Massimo ist ein Genie. In jedem Gericht versteht er es, seine moderne wenn nicht sogar futuristische Interpretation der Kochkunst auszudrücken, ohne die eigenen Wurzeln zu leugnen. Das steht im Einklang mit der italienischen Tradition Maseratis: Autos zu entwerfen, zu entwickeln und zu bauen, die überall auf der Welt ihre Fahrer begeistern.“ Bigland fügte hinzu: „Mit grosser Freude bieten wir hier in Genf den Kunden von Maserati und Ermenegildo Zegna, die Möglichkeit Massimos superlative Kochkunst kennen zu lernen.“

Reid Bigland, Maserati CEO

Probefahrt

Probefahrt vereinbaren.
Finden Sie einen Maserati Vertragspartner in Ihrer Nähe und erleben Sie die Faszination Maserati.
Bleiben Sie in Kontakt

Ghibli Modena Verbrauch: kombiniert 10,5-11,3 l/100 km*; innerorts 18,0-18,4 l/100 km*; außerorts 8,8-9,7 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 238-256 g/km* // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Ghibli Modena S Q4 Verbrauch: kombiniert 10,9-11,9 l/100 km*; innerorts 18,0-18,6 l/100 km*; außerorts 9,5-10,5 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 247-269 g/km* // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Ghibli GT Hybrid Verbrauch: kombiniert 8,2-9,4 l/100 km*; innerorts 13,1-13,6 l/100 km*; außerorts 7,4-8,9 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 185-213 g/km* // Abgasnorm Euro 6d-FINAL // Effizienzklasse: C - B

Ghibli Trofeo Verbrauch: kombiniert 12,3-12,6 l/100km*; innerorts 20,1-20,4 l/100km*; außerorts 10,3-10,7 l/100km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 279-285 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Levante Modena Verbrauch: kombiniert 12,5-13,4 l/100 km*; innerorts 19,0-20,5 l/100 km*; außerorts 11,5-12,3 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 283-303 g/km* // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Levante Modena S Verbrauch: kombiniert 12,0-12,9 l/100 km*; innerorts 19,2-19,6 l/100 km*; außerorts 10,8-11,8 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 271-292 g/km* // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Levante GT Hybrid Verbrauch: kombiniert 9,8-10,7 l/100 km*// innerorts 13,4-14,7 l/100km*// außerorts 9,7-10,7 l/100km*// CO₂-Emissionen: kombiniert 223-243 g/km*// Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Levante Trofeo Verbrauch: kombiniert 13,8-14,7 l/100 km*; innerorts 21,6-22,3 l/km*; außerorts 12,3-13,3 l/km*// CO₂-Emissionen: kombiniert 311-332 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Quattroporte Modena Q4 Verbrauch: kombiniert 10,9-11,9 l/100 km*; innerorts 18,0-18,6 l/100 km*; außerorts 9,5-10,5 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 247-269 g/km* // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Quattroporte Trofeo Verbrauch: kombiniert 12,2-12,5 l/100km*; innerorts 20,1-20,5 l/100km*; außerorts 10,1-10,3 l/100km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 276-282 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

MC20 Verbrauch: kombiniert 11,6 l/100 km*; innerorts 20,5 l/100 km*; außerorts 9,2 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 261 g/km* // Abgasnorm Euro 6d-FINAL*

 

* CO₂ ist das für die Erderwärmung hauptverantwortliche Treibhausgas. Die mittlere CO₂-Emission aller (markenübergreifend) angebotenen Fahrzeugtypen in der Schweiz beträgt 169 g/km. Der CO₂- Zielwert beträgt 118 g/km (WLTP).

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren WLTP ermittelt. Das weltweit harmonisierte Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP) ist ein realistischeres Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen. Die Werte variieren in Abhängigkeit der gewählten Sonderausstattungen.

In der Praxis können diese je nach Fahrstil, Witterungs- und Verkehrsbedingungen, Zuladung, Topographie und Jahreszeit teilweise deutlich abweichen.

Die Angaben für ein spezifisches Fahrzeug können von den zulassungsrelevanten Daten nach CH-Typengenehmigung abweichen.

Damit Energieverbräuche unterschiedlicher Antriebsformen (Benzin, Diesel, Gas, Strom, usw.) vergleichbar sind, werden sie zusätzlich als sogenannte Benzinäquivalente (Masseinheit für Energie) ausgewiesen.

Abweichungen von den hier beschriebenen Modellvarianten und Ausstattungen möglich. Änderungen von Konstruktionen und Ausstattungen sowie Irrtümer vorbehalten. Bitte informieren Sie sich darüber bei Ihrem Maserati Partner.