Maserati Polo Tour 2016

Maserati Polo Tour

Die Maserati Polo Tour 2016 begann spannend mit dem „Snow Polo World Cup St. Moritz“

Sonntag, 31. Januar 2016 -  Bei dem auf dem gefrorenen See von St. Moritz stattfindenden Turnier sicherte sich das Team Maserati die „Snow Polo World Cup St. Moritz“ Trophy.
Im Laufe des dreitägigen Turniers spielten vier Teams unterhaltsames und hochwertiges Polo zur Freude der rund 13.000 Zuschauer. Die günstigen Wetterbedingungen und das Polofeld auf dem gefrorenen See von St. Moritz boten mit den schneebedeckten Bergen im Hintergrund eine spektakuläre Kulisse. Unter den Gästen des „Snow Polo World Cup St. Moritz“ waren eine Reihe von lokalen und internationalen VIP-Gästen aus Wirtschaft, Politik und Unterhaltung.

„Wir freuen uns, mit so einem grossartigen Turnier in die Maserati Polo Tour gestartet zu sein“, sagte Giulio Pastore, General Manager Maserati Europe: „Winterpolo ist etwas Besonderes, das den Reiz des Spiels zusätzlich verstärkt, vor allem mit einer so einzigartigen Atmosphäre wie hier in St. Moritz.“
Enrico Roselli, CEO von La Martina, fügte hinzu: „Es ist immer wieder spannend für uns, am Snow Polo World Cup St. Moritz teilzunehmen, da wir vor über 30 Jahren zu dessen Initiatoren gehörten. So eine Erfahrung mit Maserati zu teilen ist ganz natürlich, da beide Unternehmen die gleiche Leidenschaft für Sport und hervorragende Leistungen pflegen.“

Das Poloteam Maserati mit Mannschaftskapitän Rommy Gianni (Italien, Handicap +1), Luciano Vazquez (Spanien, Handicap +2), Dario Musso (Argentinien, Handicap +7) und Frankie Menendes (Argentinien, Handicap +6) erhielt die Unterstützung und den Jubel aus dem Publikum, als es das Finale der „Snow Polo World Cup St. Moritz“ gegen das Team Cartier in einem spannenden Finish 5: 4 gewann.

Eine Demonstration von Pferdestärken ganz anderer Art zeigte Maserati im Polo Village, wo der Ghibli Diesel ausgestellt wurde. Darüber hinaus hatten VIP-Gäste das Vergnügen, die gesamte Maserati Modellpalette als Shuttle-Service nutzen oder das Allradsystem Q4 selbst testen zu können.

Der „Snow Polo World Cup St. Moritz“ markierte den spannenden Auftakt der Maserati Polo Tour 2016 und betont das langfristige Engagement von Maserati im Polosport. Begleitet von der erfolgreichen Partnerschaft mit dem weltweit führenden Anbieter von Poloausrüstungen, La Martina, umfasst die Maserati Polo Tour 2016 noch viele weitere Highlights.

Nach dem Auftakt in der Schweiz wird der Maserati Polo Tour für die zweite Runde nach Dubai fliegen. Hier findet vom 4. bis 8. April die „Maserati Dubai Polo Challenge“ statt, organisiert von Guards Polo Club.

Detaillierte Informationen zur Snow-Polo-Weltmeisterschaft in St. Moritz finden Sie unter folgendem Link: www.snowpolo-stmoritz.com

Um immer auf dem neuesten Stand zu sein, lohnt es sich www.maseratipolo.com zu folgen, wo von jeder Station des Maserati Polo Tour News, Fotos und zusätzliche Inhalte zur Verfügung stehen.

Probefahrt

Probefahrt vereinbaren.
Finden Sie einen Maserati Vertragspartner in Ihrer Nähe und erleben Sie die Faszination Maserati.
Bleiben Sie in Kontakt

Ghibli Modena Verbrauch: kombiniert 10,5-11,3 l/100 km*; innerorts 18,0-18,4 l/100 km*; außerorts 8,8-9,7 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 238-256 g/km* // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Ghibli Modena S Q4 Verbrauch: kombiniert 10,9-11,9 l/100 km*; innerorts 18,0-18,6 l/100 km*; außerorts 9,5-10,5 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 247-269 g/km* // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Ghibli GT Hybrid Verbrauch: kombiniert 8,2-9,4 l/100 km*; innerorts 13,1-13,6 l/100 km*; außerorts 7,4-8,9 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 185-213 g/km* // Abgasnorm Euro 6d-FINAL // Effizienzklasse: C - B

Ghibli Trofeo Verbrauch: kombiniert 12,3-12,6 l/100km*; innerorts 20,1-20,4 l/100km*; außerorts 10,3-10,7 l/100km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 279-285 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Levante Modena Verbrauch: kombiniert 12,5-13,4 l/100 km*; innerorts 19,0-20,5 l/100 km*; außerorts 11,5-12,3 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 283-303 g/km* // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Levante Modena S Verbrauch: kombiniert 12,0-12,9 l/100 km*; innerorts 19,2-19,6 l/100 km*; außerorts 10,8-11,8 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 271-292 g/km* // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Levante GT Hybrid Verbrauch: kombiniert 9,8-10,7 l/100 km*// innerorts 13,4-14,7 l/100km*// außerorts 9,7-10,7 l/100km*// CO₂-Emissionen: kombiniert 223-243 g/km*// Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Levante Trofeo Verbrauch: kombiniert 13,8-14,7 l/100 km*; innerorts 21,6-22,3 l/km*; außerorts 12,3-13,3 l/km*// CO₂-Emissionen: kombiniert 311-332 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Quattroporte Modena Q4 Verbrauch: kombiniert 10,9-11,9 l/100 km*; innerorts 18,0-18,6 l/100 km*; außerorts 9,5-10,5 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 247-269 g/km* // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Quattroporte Trofeo Verbrauch: kombiniert 12,2-12,5 l/100km*; innerorts 20,1-20,5 l/100km*; außerorts 10,1-10,3 l/100km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 276-282 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

MC20 Verbrauch: kombiniert 11,6 l/100 km*; innerorts 20,5 l/100 km*; außerorts 9,2 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 261 g/km* // Abgasnorm Euro 6d-FINAL*

 

* CO₂ ist das für die Erderwärmung hauptverantwortliche Treibhausgas. Die mittlere CO₂-Emission aller (markenübergreifend) angebotenen Fahrzeugtypen in der Schweiz beträgt 169 g/km. Der CO₂- Zielwert beträgt 118 g/km (WLTP).

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren WLTP ermittelt. Das weltweit harmonisierte Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP) ist ein realistischeres Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen. Die Werte variieren in Abhängigkeit der gewählten Sonderausstattungen.

In der Praxis können diese je nach Fahrstil, Witterungs- und Verkehrsbedingungen, Zuladung, Topographie und Jahreszeit teilweise deutlich abweichen.

Die Angaben für ein spezifisches Fahrzeug können von den zulassungsrelevanten Daten nach CH-Typengenehmigung abweichen.

Damit Energieverbräuche unterschiedlicher Antriebsformen (Benzin, Diesel, Gas, Strom, usw.) vergleichbar sind, werden sie zusätzlich als sogenannte Benzinäquivalente (Masseinheit für Energie) ausgewiesen.

Abweichungen von den hier beschriebenen Modellvarianten und Ausstattungen möglich. Änderungen von Konstruktionen und Ausstattungen sowie Irrtümer vorbehalten. Bitte informieren Sie sich darüber bei Ihrem Maserati Partner.