Diese Website verwendet Drittanbieter-Profil-Cookies, um Dienstleistungen gemäß Ihren beim Besuch der Website deutlich gewordenen Präferenzen bereitzustellen. Indem Sie auf der Website verbleiben, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu. Wenn Sie einer solchen Verarbeitung widersprechen wollen, lesen Sie dazu bitte die Anleitung in unserer Cookie-Richtlinie.
Cookies zulassen

Eine Nacht im Maserati Werk in Modena

A Night at the Maserati Plant

Exklusive Veranstaltung anlässlich des Aufbruchs in eine neue Ära

Modena, 14. November 2019 - Die Produktion des Maserati GranTurismo und des GranCabrio geht zu Ende. Aus diesem Anlass öffnete das Unternehmen die Pforten seines historischen Werks in der Viale Ciro Menotti in Modena für eine exklusive Abendveranstaltung. Zahlreiche Gäste waren anwesend als neben den Produktionslinien Anekdoten aus der über 100-jährigen Geschichte von Maserati und der 80-jährigen Historie des Stammwerks erzählt wurden.

Ermanno Cozza, der seit über 60 Jahren bei Maserati ist, erzählte die Geschichte der Marke und erinnerte an faszinierende Episoden aus seinem Leben im Unternehmen mit dessen grossartigen Champions und legendären Automobilen. Rossella Guasco, Leiterin Farben und Materialien im Maserati Centro Stile, sprach über Formen, Farben und Stildetails der Automobile. Federico Landini, verantwortlich für die Entwicklung des künftigen Supersportwagens, entführte mit seinen Ausführungen über Innovationen in die Welt der neuen Technologien.

Ermanno Cozza - Brand Stories
Rossella Guasco Colours and Material Stories
Federico Landini - Innovation Stories

Im Anschluss übernachteten die Gäste in speziellen Schlafstätten, die zwischen den Montagelinien von GranTurismo und GranCabrio eingerichtet worden waren. Flankiert wurden sie dabei von dem einzigartigen Maserati GranTurismo Zéda.

Das Fabrikgelände in Modena, das seit 80 Jahren die Heimat von Maserati ist, verbindet die Tradition der Marke und das legendäre „Made in Italy“ mit einer starken Zukunftsvision. Hier wird der für 2020 geplante neue Supersportwagen entstehen. Die Produktionslinie wird dazu bereits grundlegend modernisiert. Ebenso entsteht eine neue Lackiererei

A Night at the Maserati Plant
A Night at the Maserati Plant
A Night at the Maserati Plant
A Night at the Maserati Plant
A Night at the Maserati Plant

Probefahrt

Probefahrt vereinbaren.
Finden Sie einen Maserati Vertragspartner in Ihrer Nähe und erleben Sie die Faszination Maserati.

Ghibli: Normverbrauch (l/100 km) kombiniert: 7,6 – 11,8; Benzinäquivalent ( l/100 km): 8,7; CO₂-Emissionen (g/km) kombiniert*: 199 – 268; Effizienzklassen: G – G; CO₂-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder Strombereitstellung (g/km): 34 – 62

Levante: Normverbrauch (l/100 km) kombiniert: 8,2 – 11,9; Benzinäquivalent ( l/100 km): 9,3; CO₂-Emissionen (g/km) kombiniert*: 216 – 270; Effizienzklassen: G – G; CO₂-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder Strombereitstellung (g/km): 36 – 63
V8 Levante Trofeo : Normverbrauch (l/100 km) kombiniert: 13,3; CO₂-Emissionen (g/km) kombiniert*: 302; Effizienzklasse: G; CO₂-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder Strombereitstellung (g/km): 70

Quattroporte: Normverbrauch (l/100 km) kombiniert: 7,6 – 11,8; Benzinäquivalent ( l/100 km): 8,7; CO₂-Emissionen (g/km) kombiniert*: 199 – 268; Effizienzklassen: G – G; CO₂-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder Strombereitstellung (g/km): 34 – 62

Granturismo: Normverbrauch (l/100 km) kombiniert: 13,8; CO₂-Emissionen (g/km) kombiniert*: 313; Effizienzklasse: G ; CO₂-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder Strombereitstellung (g/km): 73

Grancabrio: Normverbrauch (l/100 km) kombiniert: 14,5; CO₂-Emissionen (g/km) kombiniert*: 328; Effizienzklasse: G ; CO₂-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder Strombereitstellung (g/km): 76

--
 

* CO₂ ist das für die Erderwärmung hauptverantwortliche Treibhausgas. Die mittlere CO₂-Emission aller (markenübergreifend) angebotenen Fahrzeugtypen in der Schweiz beträgt 137 g/km.