AKTIVER TOTWINKELASSISTENT

Der Aktive Totwinkelassistent (ABSA) erhöht das Schutzniveau noch mehr, indem es eine der grössten Gefahren auf der Strasse überwindet: Fahrzeuge, die in Ihren toten Winkel einfahren.

ABSA strebt an, die Schwere einer Kollisionen zwischen Ihnen und Fahrzeugen, die in Ihren toten Winkel fahren, zu verringern oder diese im Idealfall ganz zu vermeiden. Zu diesem Zweck erkennt das System mit Hilfe von Radarsensoren an der hinteren Stossfängerverkleidung, ob ein Fahrzeug vorhanden ist. ABSA verwendet auch die nach vorne gerichtete Kamera, die sich hinter dem Innenspiegel befindet und zur Spurerkennung und -abschätzung dient.

Active Blind Spot Assist - Maserati warning light in the exterior door mirror
Der Aktive Totwinkelassistent bewertet kontinuierlich den Abstand zwischen Ihnen und Fahrzeugen in der Nähe, indem er tote Winkel auf beiden Seiten Ihres Fahrzeugs scannt. Wenn ABSA erkennt, dass ein Fahrzeug in Ihren toten Winkel einfährt und Sie es in Ihren Seitenspiegeln nicht sehen können, alarmiert Sie das System durch Aufleuchten einer Warnleuchte in den Aussenspiegeln der Tür. Zusätzlich ertönt ein akustisches Warnsignal, wobei gleichzeitig die Lautstärke des Audiosystems verringert wird.
Zusammen mit der visuellen und akustischen Warnung bietet der Aktive Totwinkelassistent ein korrigierendes Lenkmoment, um Ihr Fahrzeug in der Mitte der Fahrspur zu halten: Durch Ändern Ihrer Fahrtrichtung kann ABSA Ihnen helfen, mögliche Seitenkollisionen zu vermeiden oder Schäden zu verringern. Sie können die Intensität dieses Korrekturmoments jederzeit nach Ihren Wünschen anpassen.
Active Blind Spot Assist - Maserati corrective steering torque to avoid potential side collisions

DER TOTE WINKEL

Der tote Winkel erstreckt sich von unmittelbar hinter den Aussenrückspiegeln bis zu etwa sieben Meter nach dem Heckstossfänger. Das ABSA-System überwacht den Erfassungsbereich von drei verschiedenen Eintrittspunkten aus: seitlichem, hinterem und überholendem Verkehr.

DAS SOLLTEN SIE WISSEN

  • Sie müssen immer auf die Verkehrssituation achten und auf beiden Seiten Ihres Fahrzeugs einen Sicherheitsabstand einhalten.
  • ABSA erfordert eine gute Sicht, um ordnungsgemäss zu funktionieren: Der Bereich an der hinteren Stossfängerverkleidung, an dem sich die Radarsensoren befinden, muss frei von Schnee, Eis und Schmutz sein.
  • ABSA erfordert, dass Sie Ihre Hände immer am Lenkrad haben, um zu funktionieren.
  • Scharfe Kurven, Gefälle, schlechte Fahrspurgrenzen und Baustellen sind eine Herausforderung für das System. Daher müssen Sie immer bereit sein, Gefahren zu vermeiden.
Maserati Rear Cross Path function - peripheral sensors for safely backing out of a parking spot

IM FOKUS: QUERVERKEHRSÜBERWACHUNG

Die Funktion Querverkehrüberwachung (RCP) unterstützt Sie, wenn Sie einen Parkplatz verlassen und ein Fahrzeug aus dem Nichts auftaucht. Das RCP-System überwacht mithilfe von peripheren Sensoren auf beiden Seiten des hinteren Stossfängers die hinteren Erfassungsbereiche auf beiden Seiten Ihres Fahrzeugs.
Wenn sich ein „unsichtbares“ Fahrzeug nähert und Sie eine Parklücke verlassen, werden Sie vom System mit einer optischen und einer akustischen Warnung darauf hingewiesen. Wenn das Audiosystem eingeschaltet ist, wird dessen Lautstärke verringert.
Denken Sie immer daran, sehr langsam und vorsichtig einen Parkplatz zu verlassen, bis das hintere Ende des Fahrzeugs halbwegs freigelegt ist.

Entdecken Sie die Modelle, die mit diesem Merkmal ausgestattet sind

GHIBLI

Sie sind nicht wie jeder andere​

LEVANTE

Der Maserati unter den SUVs

QUATTROPORTE

Eine Ikone italienischer Eleganz​

Händlersuche

Hier PLZ oder Ort eingeben, um Ihren nächsten Händler zu finden.

Ghibli Modena Verbrauch: kombiniert 10,5-11,3 l/100 km*; innerorts 18,0-18,4 l/100 km*; außerorts 8,8-9,7 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 238-256 g/km* // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Ghibli Modena S Q4 Verbrauch: kombiniert 10,9-11,9 l/100 km*; innerorts 18,0-18,6 l/100 km*; außerorts 9,5-10,5 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 247-269 g/km* // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Ghibli GT Hybrid Verbrauch: kombiniert 8,1-9,4 l/100 km*; innerorts 13,1-13,6 l/100 km*; außerorts 7,4-8,9 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 183-213 g/km* // Abgasnorm Euro 6d-FINAL // Effizienzklasse: C - B

Ghibli Trofeo Verbrauch: kombiniert 12,3-12,6 l/100km*; innerorts 20,1-20,4 l/100km*; außerorts 10,3-10,7 l/100km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 279-285 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Levante Modena Verbrauch: kombiniert 12,5-13,4 l/100 km*; innerorts 19,0-20,5 l/100 km*; außerorts 11,5-12,3 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 283-303 g/km* // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Levante Modena S Verbrauch: kombiniert 12,0-12,9 l/100 km*; innerorts 19,2-19,6 l/100 km*; außerorts 10,8-11,8 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 271-292 g/km* // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Levante GT Hybrid Verbrauch: kombiniert 9,8-10,7 l/100 km*// innerorts 13,4-14,7 l/100km*// außerorts 9,7-10,7 l/100km*// CO₂-Emissionen: kombiniert 223-243 g/km*// Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Levante Trofeo Verbrauch: kombiniert 13,8-14,7 l/100 km*; innerorts 21,6-22,3 l/km*; außerorts 12,3-13,3 l/km*// CO₂-Emissionen: kombiniert 311-332 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Quattroporte Modena Q4 Verbrauch: kombiniert 10,9-11,9 l/100 km*; innerorts 18,0-18,6 l/100 km*; außerorts 9,5-10,5 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 247-269 g/km* // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Quattroporte Trofeo Verbrauch: kombiniert 12,2-12,5 l/100km*; innerorts 20,1-20,5 l/100km*; außerorts 10,1-10,3 l/100km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 276-282 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

MC20 Verbrauch: kombiniert 11,6 l/100 km*; innerorts 20,5 l/100 km*; außerorts 9,2 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 261 g/km* // Abgasnorm Euro 6d-FINAL*

 

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren WLTP ermittelt. Das weltweit harmonisierte Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP) ist ein realistischeres Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen. Die Werte variieren in Abhängigkeit der gewählten Sonderausstattungen.

In der Praxis können diese je nach Fahrstil, Witterungs- und Verkehrsbedingungen, Zuladung, Topographie und Jahreszeit teilweise deutlich abweichen.

Die Angaben für ein spezifisches Fahrzeug können von den zulassungsrelevanten Daten nach CH-Typengenehmigung abweichen.

Damit Energieverbräuche unterschiedlicher Antriebsformen (Benzin, Diesel, Gas, Strom, usw.) vergleichbar sind, werden sie zusätzlich als sogenannte Benzinäquivalente (Masseinheit für Energie) ausgewiesen.

Abweichungen von den hier beschriebenen Modellvarianten und Ausstattungen möglich. Änderungen von Konstruktionen und Ausstattungen sowie Irrtümer vorbehalten. Bitte informieren Sie sich darüber bei Ihrem Maserati Partner.

 

* CO₂ ist das für die Erderwärmung hauptverantwortliche Treibhausgas. Die mittlere CO₂-Emission aller (markenübergreifend) angebotenen Fahrzeugtypen in der Schweiz beträgt 169 g/km. Der CO₂- Zielwert beträgt 118 g/km (WLTP).