Maserati Multi 70 zurück auf der Nordhalbkugel

Maserati Multi 70 Tea Routes HongKong London 2018

Überquerung des Äquators mit Vorsprung von über 2.000 Seemeilen

Nach 21 Tagen, 13 Stunden und 15 Minuten Reisedauer befindet sich die Maserati Multi 70 wieder in der nördlichen Hemisphäre. Es war ein bewegender Moment für die Crew um Skipper Giovanni Soldini, als der Trimaran zum zweiten Mal auf seiner Rekordjagd von Hongkong nach London den Äquator überquerte. „Unsere Entscheidung, in der Nähe der afrikanischen Küste zu segeln, hat sich ausgezahlt. Wir haben gute Winde und können unsere Geschwindigkeiten beibehalten“, analysierte Soldini: „Jetzt müssen wir an die nördliche Hemisphäre denken. Es ist der letzte Abschnitt der Reise, aber auch der schwierigste, weil hier Winter ist.“

Maserati Multi 70 Tea Route HongKong London 2018 - Giovanni Soldini

Die Maserati Multi 70 wird ihre Route entlang der Küste Westafrikas in nordwestlicher Richtung fortsetzen, bevor sie in die nordöstlichen Passatwinde eintritt. Im Anschluss daran muss die Crew ihre Route nach Europa bestimmen – abhängig von der Lage von Tiefdruckgebieten, die im Nordatlantik zu diesem Zeitpunkt üblicherweise vorherrschen.

Gegenwärtig hat die Maserati Multi 70 bei noch verbleibenden 3.630 Seemeilen einen Vorsprung von über 2.000 Meilen auf den bisherigen Rekordhalter Lionel Lemonchois. Seine Bestmarke von 41 Tagen, 21 Stunden und 26 Minuten für die 13.000 Seemeilen lange Strecke wird gebrochen, wenn Giovanni Soldini vor dem 1. März die Queen Elisabeth II Brücke über der Themse erreicht.

Aktuelle Nachrichten zum Verlauf des Rekordversuchs finden Sie auf www.maserati.soldini.it, wo unter anderem auch eine Echtzeitkarte die exakte Position der Maserati Multi 70 zeigt (www.maserati.soldini.it/cartography).

 

Probefahrt

Finden Sie einen Maserati Vertragspartner in Ihrer Nähe und erleben Sie die Faszination Maserati.
Bleiben Sie in Kontakt

Ghibli Modena Verbrauch (WLTP): kombiniert 11,6-10,9 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 249-242 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Ghibli Modena S Q4 Verbrauch (WLTP): kombiniert 11,5-11,1 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 261-251 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Ghibli GT Hybrid Verbrauch (WLTP): kombiniert 9,4-8,2 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 213-186 g/km* // Effizienzklasse: E // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Ghibli Trofeo Verbrauch (WLTP): kombiniert 12,6-12,3 l/100km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 285-279 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Levante Modena Verbrauch (WLTP): kombiniert 13,5-12,6 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 304-284 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Levante Modena S Verbrauch (WLTP): kombiniert 12,8-12,1 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 288-272 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Levante GT Hybrid Verbrauch (WLTP): kombiniert 10,7-9,7 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 243-220 g/km* // Effizienzklasse: F // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Levante Trofeo Verbrauch (WLTP): kombiniert 14,6-14,0 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 330-317 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Quattroporte GT Verbrauch (WLTP): kombiniert 12,1-11,0 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 254-243 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Quattroporte Modena Q4 Verbrauch (WLTP): kombiniert 11,6-11,2 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 263-253 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

Quattroporte Trofeo Verbrauch (WLTP): kombiniert 12,5-12,2 l/100km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 282-276 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

MC20 Verbrauch (WLTP): kombiniert 11,5 l/100 km* // CO₂-Emissionen: kombiniert 261 g/km* // Effizienzklasse: G // Abgasnorm Euro 6d-FINAL

---

* Die angegebenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2 Emissionswerte wurden nach WLTP Prüfverfahrens ermittelt. Die Angaben dienen Vergleichszwecken und beziehen sich nicht auf ein individuelles Fahrzeug, sie sind nicht Gegenstand eines Angebots. Der Kraftstoffverbrauch und die CO2 Emissionen hängen auch vom persönlichen Fahrstil, der Witterung, der Straßenbeschaffenheit sowie von individuellen Fahrzeugparamatern wie Bereifung, Beladung, Sonderausstattung, Klimaanlage uä ab. Hersteller und Verkäufer können für die angegebenen Werte keine Gewähr leisten. Die Normverbrauchsabgabe (NoVA) berechnet sich nach den Kraftstoffverbrauchs- und CO2 Emissionswerten auf Grundlage der individuellen Konfiguration des Fahrzeugs und kann daher nur für die Basisversion vorab berechnet werden. Ab Oktober 2020 werden die CO2 Emissionswerte auch in die  Berechnung der motorbezogenen Versicherungssteuer miteinbezogen.