Diese Website verwendet Drittanbieter-Profil-Cookies, um Dienstleistungen gemäß Ihren beim Besuch der Website deutlich gewordenen Präferenzen bereitzustellen. Indem Sie auf der Website verbleiben, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu. Wenn Sie einer solchen Verarbeitung widersprechen wollen, lesen Sie dazu bitte die Anleitung in unserer Cookie-Richtlinie.
Cookies zulassen

Maserati Multi 70 gewinnt das RORC Caribbean 600

Carlos Hernandez, Robayna Claude, Thlier Trimmer, Oliver Herrera, Perez Bowman, Vittorio Bissaro, Tactician Guido Broggi, Mainsailtrimmer Giovanni Soldini
Soldini stellt mit dem Trimaran neuen Geschwindigkeitsrekord auf

Einmal mehr wurde die Maserati Multi 70 ihrer Favoritenrolle gerecht: Der italienische Trimaran gewann gestern unter der Führung von Giovanni Soldini die elfte Auflage des RORC Caribbean 600. Bis zum Schluss lieferte sich der Profi-Skipper ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem US-amerikanischen Trimaran Argo, der letztlich sieben Minuten nach der Maserati Multi 70 das Ziel in Antigua erreichte. Mit einer Gesamtzeit von 1 Tag, 6 Stunden, 49 Minuten und 0 Sekunden stellten Soldini und seine Crew zugleich auch einen neuen Geschwindigkeitsrekord für das Rennen durch die östliche Karibik auf.

„Es war ein wirklich tolles Rennen. Der Wind war stark, und wir mussten deshalb mehrere Manöver durchführen. Als wir uns um die nördlichsten Inseln schlängelten, konnten wir die Argo überholen und dabei einen entscheidenden Vorteil gegenüber unserem direkten Konkurrenten erzielen“, erklärte Soldini nach dem Rennen: „Ich muss der Crew ein Kompliment für die präzise ausgeführten Manöver machen.“ Zwischenzeitlich segelte die Maserati Multi 70 mit einer Geschwindigkeit von 37 Knoten.

Am Dienstagmorgen (Ortszeit) erreichte die italienische Rennyacht die kritischste Etappe des Rennens, weil die hohen Berge von Guadeloupe den Wind negativ beeinträchtigten. Soldini beschloss daher, einige Kilometer vom Ufer entfernt zu segeln. „Als wir Guadeloupe erreichten, hatten wir ein Problem mit dem Hauptsegel, wodurch wir viel Zeit verloren. Wir konnten über mehrere Stunden hinweg nur das Vorsegel nutzen, so dass unser Vorsprung schmolz, bis wir das Problem lösen konnten“, erläuterte Soldini und ergänzte: „Nach zwei Jahren harter Arbeit ist das Boot nun in optimaler Verfassung. Wir haben gelernt, wie man es richtig gut segelt.“ Neben Soldini waren beim RORC Caribbean 600 Vittorio Bissaro, Guido Broggi, Nico Malingri und Matteo Soldini (jeweils Italien), Carlos Hernandez Robayna und Oliver Herrera Perez (beide Spanien) sowie Claude Thélier (Frankreich) mit an Bord.

Nach dem jüngsten Erfolg in der Karibik bereiten sich Soldini und seine Mannschaft auf die nächste Herausforderung vor: Am 17. März 2019 startet die Maserati Multi 70 beim Rennen von Newport nach Cabo San Lucas.

Maserati Multi 70 - Giovanni Soldini - RORC Caribbean 600 Arrival

Probefahrt

Finden Sie einen Maserati Vertragspartner in Ihrer Nähe und erleben Sie die Faszination Maserati.

Granturismo Sport Verbrauch: kombiniert 14,3 l/100 km; innerorts 21,9 l/100 km; außerorts 9,8 l/100 km // CO2-Emissionen: kombiniert 331 g/km // Abgasnorm EURO 6*

Granturismo MC Verbrauch: kombiniert 14,3 l/100 km; innerorts 21,9 l/100 km; außerorts 9,8 l/100 km // CO2-Emissionen: kombiniert 331 g/km // Abgasnorm EURO 6*

Grancabrio Sport Verbrauch: kombiniert 14,5 l/100 km; innerorts 22,5 l/100 km; außerorts 9,8 l/100 km // CO2-Emissionen: kombiniert 337 g/km // Abgasnorm EURO 6*

Grancabrio MC Verbrauch: kombiniert 14,5 l/100 km; innerorts 22,5 l/100 km; außerorts 9,8 l/100 km // CO2-Emissionen: kombiniert 337 g/km // Abgasnorm EURO 6*

--

*Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (§ 2 Nr. 5, 6, 6 a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung) ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere aktuelle Informationen zu den einzelnen Fahrzeugen erhalten Sie bei Ihrem Maserati Vertragshändler. Ermittlung des Verbrauchs auf Grundlage der Serienausstattung. Sonderausstattungen können Verbrauch und Fahrleistungen beeinflussen.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2 Emissionen können dem „Leitfaden über Kraftstoffverbrauch, die CO2 Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.